Eilmeldung: Ermittlungsverfahren läuft !

Soeben hat uns Mr. Eric Dehedin vom Service d’information et de communication de la police nationale (SICOP), der offiziellen Pressestelle der französischen Nationalpolizei, telefonisch bestätigt, dass ein Ermittlungsverfahren gegen Ali T. läuft. Zu weiteren Auskünften ist die Police Nationale aufgrund der Ermittlungen derzeit nicht bereit. Diese Meldung steht im Widerspruch zu Ali T.s Behauptung, es werde nicht ermittelt, in seinem Exklusivinterview bei Pokerfirma.de.  Auch Mr. M. Masquelier, Pressesprecher der Partouche Group, verwies uns auf das laufende Ermittlungsverfahren. Somit wird sich aus rechtlichen und ermittlungstechnischen Gründen auch die Partouche Group vorerst nicht öffentlich äußern und auch keine Fragen beantworten. Mr. Masquelier hat uns aber versichert, sich sobald möglich, bei uns zu melden.

Auch sei noch keine endgültige Entscheidung über das Preisgeld von Ali T. gefallen. In ersten Meldungen wollte Partouche das Geld karitativen Zwecken zur Verfügung stellen – dies wurde aber unter anderem von vielen betroffenen Spielern strikt abgelehnt. Für alle Beteiligten gilt nach wie vor die Unschuldsvermutung.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben