MEC 2009 : Die Meinung eines Finalisten

In den vergangenen Tagen haben wir Euch über den möglichen Betrug bei der FullTiltPoker.net Million Euro Challenge 2009 berichtet. Damals gelang es angeblich Dejan D. mit einiger Unterstützung von Mitarbeitern der Poker Events GmbH, sich unrechtmäßig einen Platz im TV Finale zu sichern. Der Mazedonier gewann dann das Turnier und schlug zwei Pros um insgesamt €330.000 zu gewinnen. Mehrere Indizien sprechen nun dafür, dass auch FullTiltPoker.net weit vor unserer Veröffentlichung der Aussage eines Mittäters von den dubiosen Vorgängen bei der MEC wusste. Näheres dazu findet ihr in den Artikeln und Pressemitteilungen, die am Ende dieses Artikels nochmal aufgelistet sind.

Wir hatten nun die Gelegenheit mit Joachim-Peter Wienold – einem Finalisten, der gemeinsam mit Dejan D. am TV-Tisch saß – zu seiner Meinung zu befragen :

Hochgepokert: Hallo Joachim, wie fühlst Du dich nach den Informationen, die du jetzt gesehen und gelesen hast?

Joachim: Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe alle Schritte der Qualifikation, Online und Live, regelgerecht durchlaufen und mich so für das Finale qualifiziert. Das jetzt jemand mit mir im Finale saß, der keinen Abschnitt des Turniers regelgerecht durchlaufen hat, ist unglaublich. Effektiv fühle ich mich um Geld betrogen, bei so einem großen Teilnehmerfeld wird man wohl nur einmal im Leben die Chance erhalten, so weit nach vorne zu kommen.

Hochgepokert: Wie beurteilst du die Reaktion der Verantwortlichen?

Joachim: Auch da bin ich enttäuscht darüber, erst durch die Medien von dem Betrug zu erfahren und nicht gleich von Fulltilt informiert worden zu sein. Zwei knappe Pressestatements, die um den heißen Brei herumreden sind keine angemessene Reaktion von einem Unternehmen wie Fulltilt. Eine auf Vertuschung und Verheimlichung ausgelegte Strategie ist in meinen Augen eine Beleidigung für alle Spieler, die daran geglaubt haben, dass Fulltilt ordentlich und ehrlich im Sinne der Kunden handelt.

Hochgepokert: Was würdest du dir in dieser Angelegenheit wünschen?

Joachim: Zuallererst: Eine lückenlose Aufklärung des Betrugs auch durch Fulltilt. Nach der Aufklärung sollte ein komplettes Statement seitens des Managements erfolgen. Auch über eine Entschädigung der Finalisten und Spieler muss nachgedacht werden. Dafür gäbe es ja zahlreiche Optionen – wenn sich klar herausstellt, dass Dejan D. betrogen hat, muss er disqualifiziert werden und sein Preisgeld an die ehrlichen Spieler und regelkonformen Teilnehmer verteilt werden

Hochgepokert: Joachim, danke für dein erstes Statement.

——————————————————————————–

Derzeit warten wir noch auf eine Antwort von FullTiltPoker.net bezüglich der Aufklärung rund um die MEC 2009.

Links : Auf den Punkt gebracht: Der Full Tilt Million Euro Challenge 2009 Skandal – Pressemeldung von FullTilt 1 und 2Ein Insider packt ausDer Hochgepokert Table Talk zur MEC 2009 u.a. mit Deniz Yavuz

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben