EPT Barcelona: Die Pantaleo Show

Der dritte Tag der EPT Barcelona ist Geschichte. 112 Spieler waren gestern um 12h mittags ins Gran Casino Barcelona gekommen, 24 von ihnen dürfen heute weiterhin im Main Event ihr Glück versuchen. Aus deutschsprachiger Sicht war es vor allem ein Spieler, der dem Tag seinen Stempel aufgedrückt hat: Giuseppe Pantaleo.

Der Bielefelder erlebte gestern eine unglaubliche Achtbahnfahrt. Mit rund 400.000 Chips in den Tag gestartet, ergrindete er sich 600.000, nur um dann innerhalb weniger Hände auf 136.000 Chips hinunter zu rasseln. Gerade als wir begannen, uns ernsthaft Sorgen um ihn zu machen, legte Giuseppe so richtig los. Zuerst verdoppelte er sich auf Kosten Marius Pospiechs und gab Vollgas. Giuseppe spielte sich innerhalb weniger Hände auf über eine Million Chips hoch und übernahm an seinem Tisch das Kommando. Anstatt uns Sorgen zu machen, begannen wir nun damit, den Sekt schon einmal vorsorglich kalt zu stellen. Doch dann wendete sich das Blatt erneut. Der Deutsche mit italienischen Wurzeln musste mehrere Cooler hinnehmen und war plötzlich wieder auf unter 800.000 Chips zurück gefallen. Gleich mehrere Male geriet er mit Kristoffer Thorsson aneinander und gerade als ihm von manch einem Railbird geraten wurde, sich vielleicht nicht mit dem Sieger der Amsterdam Master Classics 2009 anzulegen, kam es zu folgender Hand:

Bamm, Chipleader. 2,3 Millionen Chips durfte Giuseppe am Ende des Tages eintüten und ist somit ein ganz heißer Anwärter für einen Platz am Final Table. Im Idealfall nimmt er dort gemeinsam mit Dominik Nitsche Platz. Denn auch Dominik ist gut durch den Tag gekommen und ebenso wie Giuseppe gleich auch sein Turnierleben an Tag 3 einer wilden Achtbahnfart. Schlussendlich blieb er mit 523.000 Chips leider eher auf der Talsohle stehen. Wer jedoch Dominik Nitsche kennt weiß, dass mit dem Deutschen trotzdem auf alle Fälle zu rechnen ist.

Die ganz bekannten Namen sucht man im Feld der 24 Überlebenden übrigens vergeblich. Denn einmal abgesehen von Dominik Nitsche und jenem Kristoffer Thorsson, den Guiseppe ja auseinander genommen hat, sagen einem die meisten der Namen im Chipcount nicht wirklich etwas. Leider haben es neben Guiseppe Pantaleo und Dominik Nitsche auch keine anderen deutschsprachigen Spieler in den vorletzten Tag der EPT Barcelona geschafft, doch wie heißt es so schön: Klasse statt Masse. Wer alles mit wie vielen Chips heute im Gran Casino an den Start gehen darf, könnt ihr dem Chipcount entnehmen.

Wir melden uns wie immer ab 12h mit unserem Live Blog zurück aus dem Casino. Dort könnt ihr dann live dabei sein, wenn sich Dominik und Giuseppe hoffentlich einen Platz am Final Table erspielen.

NameCountryChips
Giuseppe PantaleoGermany2.309.000
Alessandro LongobardiItaly1.863.000
Thor StangNorway1.447.000
Luis RufasSpain1.429.000
Jose Luis Navarro GinerSpain1.362.000
Ognjen SekularacSerbia1.333.000
Francesco NotaroItaly1.167.000
Jorge LoresSpain1.131.000
Marco BognanniItaly1.131.000
Jesus Cortes LizanoSpain915.000
Zachary KorikUSA888.000
Candido GonçalvesFrance875.000
Roman MakhlinRussia823.000
Konstantin PuchkovRussia820.000
Kent LundmarkSweden691.000
Todd SisleyCanada690.000
Oscar Garcia PelayoSpain666.000
Georgios SkotadisGreece640.000
Shander De VriesNetherlands577.000
Jani Kristian RasinenFinland546.000
Dominik NitscheGermany523.000
Lari SihvoFinland496.000
Kristoffer ThorssonSweden289.000
Juan Ramon Marquez GarciaSpain267.000

Und hier noch die Payouts:

25 – Thomas Finneran — Ireland — €17.000
26 – Emilio Dominguez Muñoz — Spain — €17.000
27 – Allan Sice — United Kingdom — PokerStars qualifier — €17.000
28 – Besfort Hani — Sweden — €17.000
29 – Filippo Marcolini — Italy — €17.000
30 – Marc Naalden — Holland — €17.000
31 – Gilles Jean Louis Michaud — France — €17.000
32 – Bryn Kenney — United States — €17.000
33 – Paul Berende — Holland — €15.000
34 – Marius Pospiech — Germany — €15.000
35 – Aleh Plauski — Belarus — PokerStars qualifier — €15.000
36 – Leo Fernandez — Argentina — Team PokerStars Pro — €15.000
37 – Matthias de Meulder — Belgium — Team PokerStars Pro — €15.000
38 – Pascal Lefrancois — Canada — €15.000
39 – Roberto Romanello — United Kingdom — €15.000
40 – Drasutis Narmontas — Lithuania — €15.000
41 – Federico Cipollini — Italy — €15.000
42 – Eloy Bravo Lopez — Spain — PokerStars qualifier — €15.000
43 – Andrey Danilyuk — Russia — €15.000
44 – Per Linde — Sweden — €15.000
45 – Artur Karamuca — Albania — €15.000
46 – Christopher Conlon — United Kingdom — €15.000
47 – Ben Warrington — United Kingdom — PokerStars player — €15.000
48 – Juan Enrique Company Iborra — Spain — €15.000
49 – Arie Ori Miller — Israel — €13.000
50 – Mark Bolliger — Switzerland — €13.000
51 – Michael Schuerpf — Switzerland — €13.000

52 – Daniel Dodet — Belgian — €13.000
53 – Daniel Egea — Spain — €13.000
54 – Kimmo Puusa — Finland — €13.000
55 – Mihails Morozovs — Latvia — €13.000
56 – Bertrand “ElkY” Grospellier — France — Team PokerStars Pro — €13.000
57 – Erik van den Berg — Holland — PokerStars player — €13.000
58 – Atanas Gueorguiev — Bulgaria — €13.000
59 – Jan Collado — Germany — €13.000
60 – Peyman Luth — Germany — €13.000

61 – Leandro Balotin — Brazil — €13.000
62 – Pedro Javier Piazuelo Ferrero — Spain — €13.000
63 – Brent Courson — United States — €13.000
64 – tbc
65 – Vladislav Varlashin — Poland — €11.000
66 – Luca Cainelli — Italy — €11.000
67 – Marcus Balmert — Germany — PokerStars player — €11.000
68 – Iddo Feinberg — Israel — €11.000
69 – Andrei Bucica — Romania — €11.000
70 – Haykel Vidal — Spain — €11.000
71 – Jan Boubli — France — €11.000
72 – Tomer Berda — Israel — €11.000
73 – George Tsolakos — Greece — PokerStars qualifier — €11.000
74 – Isaac Schachtel — Israel — €11.000
75 – tbc
76 – Moshe Vaizman — Israel — €11.000
77 – Yury Kerzhapkin — Russia — €11.000
78 – Elior Molcho — Austria — €11.000
79 – Jedynak Radoslaw — Poland — PokerStars player — €11.000
80 – Leo Margets — Spain — €11.000
81 – Martin Hansen — Denmark — PokerStars qualifier — €9.000
82 – Carlos Lopez Neira — Spain — €9.000
83 – Nicolas Chouity — Lebanon — €9.000
84 – Kaspar Renga — Latvia — €9.000
85 – Zsolt Soros — Hungary — PokerStars qualifier — €9.000
86 – Bryan Pellegrino — United States — PokerStars qualifier — €9.000
87 – Artem Litvinov — Russia — €9.000
88 – Govert Metaal — Holland — PokerStars qualifier — €9.000
89 – Surinder Sunar — United Kingdom — €9.000
90 – Carlos Mortensen — Spain — €9.000
91 – Oskar Lind — Finland — €9.000
92 – Vicent Bosca Ramon — Spain — PokerStars player — €9.000
93 – Sebastian Bovyn — France — PokerStars qualifier — €9.000
94 – Stephane Albertini — France — €9.000
95 – Santeri Valikoski — Finland — €9.000
96 – Jasper Wetemans — Holland — €9.000
97 – Ruben Visser — Holland — Team PokerStars Pro — €7.500
98 – Saevar Ingi Saevarsson — Iceland — PokerStars qualifier — €7.500
99 – Alex Gomes — Brazil — Team PokerStars Pro — €7.500
100 – Giueseppe Pipino — Italy — PokerStars player — €7.500
101 – Maria Maceiras — Spain — €7.500
102 – Oscar Blanco — Spain — €7.500
103 – Michael Denis — Belgium — PokerStars qualifier — €7.500
104 – Dominik Ritter — Germany — PokerStars qualifier — €7.500
105 – Imre Leibold — Estonia — €7.500
106 – Nicolo Calia — Italy — €7.500
107 – Stefan Huber — Switzerland — €7.500
108 – Alejandro Gonzalez-Olaechea — Spain — €7.500
109 – Vitalijs Zavorotnijs — Latvia — €7.500
110 – Marcello Rizzini — Italy — €7.500
111 – Anders Rasmussen — Denmark — PokerStars qualifier — €7.500
112 – Dumitru Cioban — Romania — €7.500

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben