Sebastian Homann gewinnt die WPT Marrakech !

Vom Start weg war es sein Turnier, souverän führte er den Chipcount fast von Start bis Finish. Heads-up gewann Sebastian nun gegen den Franzosen Guillaume Cescut. Kurz vor Beginn des Heads-Up, so berichten französische Medien, hat der junge Deutsche noch die Verhandlungen über einen Deal abgebrochen. Das kam natürlich nicht gut an – hat sich aber schlussendlich gelohnt! Der Franzose hatte sich als Megashortie tapfer gewehrt und konnte sogar einmal die Führung übernehmen. Die letzte Hand jedoch spielte sich folgendermaßen ab : Cescut raist auf 125.000, Sebastian callt aus dem Big Blind. Auf dem Jd3s4s Flop, checkraised Homann den Franzosen von 150.000 auf 375.000. Daraufhin ging Cescut all-in und wird insta-gecalled. Sebastian hat mit Js9h top pair getroffen, der Franzose liegt mit Ah4h hinten. Turn Kc und River 2c bringen keine Hilfe und Sebastian Homann gewinnt die WPT Marrakech. Wenn er nicht allzu deftig shoppen geht, bringt er €254.745 mit nach Hause.

1 Sebastian Homann      €254,745

2 Guillaume Cescut        €141,518

3 Sebastien Compte        €90,554

4 Felix Oberauer              €72,439

5 Guillaume de la Gorce €54,334

6 Dominik Nitsche            €36,220

7 Johan Williamsson       €28,977

8 Julien Labussiere          €25,356

9 Patrick Muleta                €19,920

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben