WPT Five Diamond: Esfandiari zaubert sich nach vorne – Altmeister Brunson zeigt sein Können

Es tat sich was an der Anmeldeschlange und über 40 ‚Spätentschlossene‘ schraubten an Tag 2 die Teilnehmerzahl im Bellagio auf 438 Spieler. Damit liegen bei der Doyle Brunson Five Diamond World Poker Classic $4.248.600 im Preispool und die Top 100 werden im Geld landen.

Die 287 verblieben Spieler von Tag 1 sowie die 47 Neuanmeldungen hatten fünf Blindlevel vor sich und die sehr angenehme Struktur der World Poker Tour Events bot den meisten Spielern noch genügend Möglichkeiten zum Agieren.

Wie auch schon am Vortag ist es bei diesem massiven Feld schon fast leichter, sich auf die bekannten Bust-outs zu konzentrieren. Frühzeitig an die Rails mussten Kathy Liebert, Lauren Kling, Josh Arieh, J.C. Tran, Kevin Saul, Layne Flack, Scotty Nguyen, Tony Dunst, Phil Hellmuth, Shannon Shorr, Shaun Deeb, Scott Fischman, Chris Bjorin, Chris Ferguson, Barry Greenstein, Adam Levy, Brock Parker, Jean-Robert Bellande, Jennifer Harman,  Bertrand Grospellier, David Oppenheim, Erik Seidel, Erica Schoenberg, Erik Cajelais sowie Vorjahressieger Daniel Alaei.

Ryan D’Angelo, der als Führender in den Tag ging, musste ebenfalls die Segel streichen. Ihm zum Verhängnis wurde Faraz Jaka, mit dem er mehrmals aneinandergeriet und die größten Anteile von D’Angelos Stack holte.

Antonio Esfandiari und Phil Ivey, die Tag 1 in den Top Ten beendet hatten, sind dafür weiterhin auf Erfolgskurs. Ivey beendete auf Rang acht und nimmt 308.100 mit in Tag 3. Mit fast einer halben Million ist Esfandiari (485.600) der erfolgreichste Spieler und geht von der Pole Position in die nächste Runde.

Weitere Big Stacks sind Faraz Jaka (3./364.400), Vanessa Rousso (5./334.100), Sorel Mizzi (6./332.400) und Doyle Brunson. Der Pokerveteran und Namensgeber für den Event, durfte 295.400 eintüten und belegt derzeit Rang neun.


Insgesamt 137 Spieler werden heute zurückkehren. Da die Top 100 im Geld landen, beginnt Tag 3 also schon fast im Bubble-Play. Der durchschnittliche Stack liegt bei 127.288 und gestartet wird mit Blinds in Höhe von 1.000/2.000 (Ante: 300).

Hier noch die Payouts sowie einige ausgewählte Chipcounts:

1. $870.124
2. $549.003
3. $358.964
4. $232.271
5. $168.924
6. $126.693
7. $97.131
8. $67.570
9. $59.123
10. $50.677
11-15. $42.231
16-20. $33.785
21-30. $25.339
31-40. $21.116
41-50. $16.892
51-70. $13.725
71-100. $12.669

Platz    Spieler    Chips
1     ANTONIO ESFANDIARI     485.600
2    DANIEL FUHS     397.500
3    FARAZ JAKA     364.400
4    DOUGLAS LEE     355.000
5    VANESSA ROUSSO     334.100
6    SOREL MIZZI     332.400
7    KEITH GIPSON     325.100
8    PHILLIP IVEY     308.100
9    DOYLE BRUNSON     295.400
10    NICHOLAS MITCHELL     290.100

22    HAFIZ KHAN     213.700
24    JASON KOON     198.500
30    STEVEN GROSS     174.000
32    ANDREW LICHTENBERGER     170.600
33    JOHN JUANDA     167.900
34    ERIC BALDWIN     167.000
36    JEFFREY SHULMAN     162.800
38    DAVID BAKER     159.600
41    DANIEL SHAK     156.800
48    JOSEPH ELPAYAA     136.000
50    JONATHAN TURNER     132.200
54    ANDREW ROBL     130.000
58    BRYN KENNEY     121.100
59    EUGENE KATCHALOV     119.300
63    SHAWN BUCHANAN     114.600
64    DWYTE PILGRIM     113.600
67    ISAAC BARON     110.400
68    ALLEN CUNNINGHAM     109.000
70    HOYLT CORKINS     108.100
75    PETER JETTEN     95.200
85    JONATHAN LITTLE     81.600
87    KASSEM DEEB     81.600
88    AMIT MAKHIJA     76.500
89    JASON MERCIER     76.100
90    ANDREW FRANKENBERGER     75.100
96    PHILIP COLLINS     69.400
104    JOHN RACENER JR     59.500
107    SCOTT CLEMENTS     56.000
108    STEVEN BURKHOLDER     55.900
114    MARIA HO     49.300
115    MARCO TRANIELLO     48.500
117    TIMOTHY WEST     48.300
119    JUSTIN SMITH     47.100
121    DAVID SKLANSKY     43.000
122    TODD TERRY     39.900
125    ZACHARY CLARK     35.800
126    ALLEN KESSLER     35.300
127    ERIC MIZRACHI     32.3000
130    THOMAS MARCHESE     30.500
132    CARTER KING     21.800
137    CHAU GIANG     13.800


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben