Michael Winslow auf Besuch im Montesino

Mit dem Promi Pokern ist das immer so eine Sache. Zwar ist die Werbewirkung dieser Veranstaltungen enorm, das dort gebotene Poker meistens aber nicht auf wirklich hohem Niveau. Umso besser, dass die Verantwortlichen vom Wiener Montesino bei ihren SnGs immer darauf achten, die richtige Mischung zwischen Celebrities und richtigen Pokerspielern zu finden.

So nahmen dort gestern am Feature Table neben den Promis Michael Winslow (Police Academy), Michaek Fii (Beatboxer), Christine „Mausi“ Lugner (Ex-Frau), Christine Schuberth (Schauspielerin),  Wolfgang Knaller (Fußballer), Jakki (Clubbesitzer) und Philipp van Het Veld (House DJ) mit den beiden PokerStars Pros Michael Keiner und Dag Pavlovic auch zwei waschechte Poker Profis Platz. Wie immer waren es jedoch vor allem die Promis, welche die meiste Aufmerksamkeit auf sich zogen. Im Falle von Michael Winslow war das jedoch auch vollkommen gerechtfertigt, der Mann ist auch 16 Jahre nach dem letzten Teil der Police Academy Serie einfach immer noch verdammt kultig und weiß die Massen zu unterhalten:

Während Michael Winslow von der Bühne aus die Zuschauer unterhielt, erspähten wir in der VIP Area Baumeister Richard Lugner. Deutschen Lesern vielleicht nicht so ein Begriff, ist der Partylöwe in Österreich längst eine Legende. Nicht zuletzt aufgrund seines nicht unerheblich Trashfaktors. Die Frauen lieben ihn auf alle Fälle…

Während die nicht spielenden Promis sich mit kühlen Schampus und leckeren Brötchen vergnügten, wurde am Feature Table natürlich gepokert. Wer wann an welcher Stelle seinen Platz räumen musste, tut bei diesem SnG wohl ausnahmsweise nicht allzu viel zur Sache. Nur zwei Dinge sind hervorzustreichen: Michael Winslow wurde im Endeffekt 7, durfte aber trotzdem den 2.500 Euro Scheck an die Cheerleader überreichen, die damit nach Orlando zur Cheerleader WM fliegen und Poker Profi Michael Keiner gewann am Ende die Partie gegen die Schauspielerin Christine Schuberth.

Heute findet im Montesino ab 17h übrigens der letzte Satellite für das Finale der 3LT statt. Genauere Infos dazu, sowie zum 500.000 Euro schweren Main Event könnt ihr an dieser Stelle finden. Auch wir sind ab morgen im Montesino am Start und railen Michael Eiler hoffentlich bei seinem nächsten Sieg in Wien.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben