WPT Five Diamond Classic: Esfandiari führt immer noch!

Neuer Tag, altes Glück… Wie auch schon die letzten Tage, ist es auch heute wieder Antonio Esfandiari, der die das Feld der WPT Five Diamond Classic im Bellagio anführt. 54 Spieler waren gestern in den vierten Tag des ausgesprochen stark besetzten Turniers gestartet. 15 von ihnen haben ihn im Endeffekt überstanden.

Erwischt hat es gestern leider den großen alten Mann des Pokers, Doyle Brunson. Texas Dolly war nach einigen Rückschlägen recht short und pushte schlussendlich mit AcJs seine letzten Chips in die Mitte. Leider bekam er jedoch von Kia Mohajeri den Call mit AdKc und da das Board Doyle keine Hilfe brachte, war für ihn auf Rang 18 für 33.785 Dollar Schluss.

Kurze Zeit später verabschiedete sich auch noch Andrew Frankenberger auf Platz 16 aus dem Turnier und beendete somit den recht kurzen Tag 4. Am Board mit Qs4c7c schob er ebenfalls short mit KcTc All In und traf auf Kirk Morrison mit 4s7s. Turn und River blankten aus Sicht Frankenbergers aus und Tag 4 war zu Ende. Heute wird im Bellagio so lange gespielt, bis der Final Table des WPT Events feststeht. Aufgrund seiner bisher ausgesprochen starken Performance, kann man wohl davon ausgehen, dass Antonio Esfandiari sich einen Platz an diesem erzaubern wird können. Auch Vanessa Rousso hat als 10. an Chips gute Chancen, dem Magician dort Gesellschaft zu leisten.

Hier noch die Chipcounts der verbliebenen Spieler:

1. Antonio Esfandiari – 2.680.000
2. John Racener – 1.900.000
3. Andrew Robl – 1750.000
4. Kia Mohajeri – 1.694.000
5. Kirk Morrison – 1.545.000
6. Luis Velador – 1.423.000
7. Sorel Mizzi – 1.380.000
8. Ray Dehkharghani – 1.148.000
9. Andrew Lichtenberger – 915.000
10. Vanessa Rousso – 888.000
11. Chris DeMaci – 801.000
12. Amit Makhija – 756.000
13. Ted Lawson – 400.000
14. Danny Fuhs – 247.000
15. Charles Caris – 125.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben