Sommer, Sonne, Poker spielen – Die Ladbrokes Kreuzfahrt

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Mögen diese drei Worte angesichts der derzeitigen Wettersituation fast wie Hohn klingen, haben sie doch einen Grund. Denn während wir hier im Schnee versinken, kann man sich anderswo die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Und genau dorthin wollen wir euch jetzt entführen.

Doch da Sonne auf dem Bauch alleine auch irgendwann langweilig werden kann und wir hier ja eigentlich auch eine Pokerseite und kein Reisemagazin sind, kommt an dieser Stelle Ladbrokes ins Spiel. Denn Ladbrokes lädt Ende Januar zu einer exklusiven Schiffsfahrt durch die Karibik, auf der natürlich auch gepokert wird.

Die 4. Ladbrokes Poker-Kreuzfahrt startet von Fort Lauderdale, Florida, am Samstag, den 22. Januar 2011 und kehrt am Samstag, den 29. Januar 2011 zurück.

Dabei macht sie Halt bei allerlei exotischen und ausgesprochen sonnigen Orten. Auch das Schiff selbst hat es im wahrsten Sinne des Wortes in sich, handelt es sich dabei doch um die „Oasis of the Seas“, ihres Zeichens schlicht und einfach das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Eine Aufzählung dessen, was dieses Schiff alles zu bieten hat, würde hier wohl schlicht und einfach den Rahmen sprengen. Nur so viel sei gesagt: Einmal abgeseh’n von einem Fußballplatz in Echtgröße konnten wir auf der Liste der Annehmlichkeiten kaum einen Mangel entdecken.

[cbanner#1]

Weil es sich bei besagter Kreuzfahrt ja um eine „Poker-Kreuzfahrt“ handelt, kommt auch unser aller Lieblingsspiel dabei nicht zu kurz. Neben einem Main Event mit einem Buy In von 500€ wird es auf dem Schiff noch zahlreiche Side Events und natürlich auch Cash Games geben. Um auf der Ladbrokes Poker-Kreuzfahrt IV dabei zu sein, muss man einen „Cruise Place“ erhalten. Der kann im Cruise Weekly-Finale gewonnen werden, das jeden Montagabend um 20:15 Uhr (GMT) stattfindet.

Alle weiteren Infos zu der Kreuzfahrt und wie man sich dafür genau qualifizieren kann, findet ihr hier bei Ladbrokes.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben