Deutsche Bracelet Meisterschaft: Fragen an Tassilo Wik

Kurz nach dem Gespräch mit Dr. Klaus Dietze und in der Vorbereitung des Artikels zum Thema Preise bei der Deutschen Bracelet Meisterschaft, baten wir den Chef der Poker Bundesliga, Tassilo Wik, ebenfalls um ein Telefoninterview. Das kam nicht zustande. Tassilo Wik teilte uns mit, dass er in den Vorbereitungen zur Deutschen Bracelet Meisterschaft steckt und daher nur wenig Zeit zur Verfügung hätte. Dennoch beantwortete er schriftlich und teilweise ausführlich unsere Fragen.

Hochgepokert: Herr Wik, unter welchen Voraussetzungen kann man Lizenznehmer der Poker-Bundesliga werden?

Tassilo Wik: Lizenznehmer der Poker-Bundesliga sind selbständige Unternehmer. Daher müssen sie neben den Fähigkeiten eines Eventmanagers auch die üblichen betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten mitbringen, Seriosität ist natürlich Grundbedingung.

Hochgepokert: Was kostet die Lizenz bzw. was muss an Entgeld für diese Lizenz pro Jahr bezahlt werden?

Tassilo Wik: Diese Frage beantworte ich potentiellen Interessenten gerne in einem persönlichen Gespräch. Bitte haben Sie Verständnis, das ich betriebsinterne Themen nicht öffentlich besprechen kann.

Hochgepokert: Nach welchen Kriterien wird ausgewählt, welcher Lizenznehmer die Deutsche Bracelet Meisterschaft der Poker-Bundesliga ausrichten darf?

Tassilo Wik: Am Anfang  eines jeden Jahres legen mir die interessierten Turniermanager ihr Konzept zur Deutschen Bracelet Meisterschaft vor. Das vielversprechendste dieser Konzepte bekommt dann jeweils den Zuschlag. Dieses Jahr erhielt diesen Dr. Klaus Dietze, da mich die Idee eines Zweitages-Turniers in einem Luxus-Hotel überzeugte und Herr Dr. Dietze über herausragende Erfahrung im Veranstalten großer Sportevents verfügt.

Hochgepokert: Muss der ausgewählte Lizenznehmer an die Poker-Bundesliga ein Entgeld für die Erlaubnis zur Ausrichtung oder/und eine Beteiligung an den bei der Deutschen Bracelet Meisterschaft erzielten Brutto- oder Nettoeinnahmen zahlen? Wenn ja, wie hoch sind Entgeld und/oder Beteiligung?

Tassilo Wik: Sie werden sicherlich verstehen, dass ich leider auch zu diesen betriebsinternen Dingen keine Auskunft geben kann.

Hochgepokert: Auf der Homepage der Poker-Bundesliga wird beim Preispool der Deutschen Bracelet Meisterschaft 2010 angegeben, dass der Gewinner der Deutschen Bracelet Meisterschaft u.a. das „goldene Poker-Bundesliga Bracelet“ gewinnt. Der Wert des Bracelet wird mit 8000,- Euro angegeben. Nach Auskunft von Dr. Klaus Dietze beträgt der Wert des Bracelet lediglich 1000,- Euro. Unsere Frage: Stimmt diese Aussage? Und wie kommt es zu dieser Diskrepanz bezüglich des Wertes des Bracelet? Wieso wird mit einem Bracelet im Wert von 8000,- Euro geworben, wenn der Wert lediglich 1000,- Euro beträgt?

Tassilo Wik: Im letzten Jahr wurde ein massiv goldenes Bracelet ausgespielt, dass einen gutachterlich festgestellten Wert von 8.000 Euro hat. Als Reaktion auf Feedback unserer Spieler und nach Rücksprache mit mir entschied Dr. Klaus Dietze, in diesem Jahr auf ein massiv goldenes Armband zu verzichten und stattdessen den Preispool für den Sieger um einen Amateur-Sponsoring Vertrag zu erweitern. Der Sieger der DBM 2010 nimmt an allen Landesmeisterschaften der Poker-Bundesliga 2011 kostenlos teil, inklusive Reisekosten und Hotel.

[cbanner#1]

Das goldene Meister-Bracelet von 2010 ist aus hochwertig vergoldetem, massivem Silber und mit Brillanten, Rubinen und Saphiren besetzt. Das Bracelet wurde Ende vergangene Woche fertig gestellt, ein Foto habe ich Ihnen angehängt. Es ist vollkommen neu gestaltet und nimmt das Design der Bracelets im nächsten Jahr voraus. Den genauen Wert des Bracelets können wir noch nicht benennen, da uns das Gutachten noch nicht vorliegt. Der von Herrn Dietze genannte Wert wird aber sicherlich weit übertroffen. Es handelte sich um eine Schätzung von Herrn Dietze, mit der er im Eifer des Gefechts leider deutlich danebenlag.

Diese Entscheidung wurde bereits vor Monaten getroffen. Bei der Beschreibung der DBM 2010 war nie von einem massiv goldenen Bracelet die Rede. Jedoch hat sich auf zwei Unterseiten ein Copy-Paste-Fehler eingeschlichen, der bisher unentdeckt blieb. Der Webmaster hat Beschreibungstexte aus dem Vorjahr übernommen und leider auch den Hinweis auf den Wert des Bracelets vom letzten Jahr. In der maßgeblichen Turnierbeschreibung war jedoch niemals von einem Wert von 8.000 Euro die Rede und es wurde auch keine Werbung damit gemacht.

Zu keinem Zeitpunkt wurde der Spieler benachteiligt, da die Preise für den 1.Platz entsprechend erweitert  wurden. Neben der Las Vegas Reise und der Teilnahme an einem $1.500 WSOP Turnier gewinnt der Champion außerdem besagten Amateur Sponsoring-Vertrag.

Trotzdem ist uns hier natürlich ein Fehler passiert. Bei Hochgepokert möchte ich mich herzlich bedanken, dass Sie uns darauf aufmerksam machten. Für diesen Vaux Pas möchte ich mich in aller Form bei unseren Spielern entschuldigen. Selbstverständlich werden wir jedem Spieler die komplette Teilnahmegebühr zurückerstatten, der unter diesen Umständen nicht an der Deutschen Bracelet Meisterschaft 2010 teilnehmen möchte und ihm ein kleines Entschädigungsgeschenk zukommen lassen.

Wir sind jedoch überzeugt, dass für die meisten Spieler das Event und das Erlebnis des größten Amateur Freeze-Out Turniers Deutschlands in diesem Jahr – und vielleicht sogar aller Zeiten – im Vordergrund steht.

Hochgepokert: Wieso wird auf der Homepage nicht auf den veränderten Preispool hingewiesen?

Tassilo Wik: Wie beschrieben wurde der Preispool der DBM 2010 nicht verändert. Dieser steht schon seit Monaten so fest und wurde auch so beworben. Lediglich auf zwei etwas versteckteren Unterseiten schlichen sich durch eine Unaufmerksamkeit, für die ich mich nochmals in aller Form entschuldigen möchte, die Zahlen vom Vorjahr ein.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an das Team von Hochgepokert für die Hilfe bei der Beseitigung des Fehlers auf unserer Webseite und vielen Dank für diese Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen. Ganz besonderen Dank möchte ich an die vielen Poker-Bundesliga Spieler richten, die uns seit Jahren begleiten. Euch ganz besonders, aber natürlich auch allen Anderen wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Liebsten und ein glückliches und gesundes neues Jahr. Ich freue mich, viele von Euch zwischen den Jahren in Leipzig zur Deutschen Bracelet Meisterschaft 2010 persönlich zu treffen. Herzlichst, Euer Tassilo Wik

Anmerkung der Redaktion: Nach einem Fehler auf der Website der Poker Bundesliga haben wir Tassilo Wik nicht gefragt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben