Wer zeigt’s wem: Croupier für Teilnahme an TV-Show gesucht!

Croupiers und Pokerdealer aufgepasst! Die bekannte Casting-Agentur Donat & Gennaro (www.casting-agentur.de) ist aktuell auf der Suche nach Croupiers und Carddealern für einen Einsatz innerhalb der Gameshow „wer zeigt’s wem“ des SWR. Die Show wird Mitte Januar in Baden-Baden (Baden-Württemberg) produziert und von Florian Weber moderiert.

Bei allen Aufgaben innerhalb der Show geht es um Ratespiele. Die Kandidaten der Sendung müssen eine Zuordnung der vorgestellten Gäste vornehmen. Dabei gibt es ein Spiel namens „Fingerfertigkeit“. Der jeweilige Kandidat muss erraten, welcher Gast welche Fingerfertigkeit beherrscht.

Die Teilnehmer müssen in ganz unterschiedlichen Disziplinen an Wettbewerben teilgenommen haben, bei denen man besondere Fingerfertigkeit unter Beweis stellt. Beispielsweise hat einer der Gäste schon bei den Europameisterschaften der Croupiers mit außergewöhnlichen Kartentricks beeindruckt. Für den Einsatz als Gast oder Komparse werden nun Croupiers oder Pokerdealer gesucht, die über entsprechende Fingerfertigkeit verfügen. Bewerberinnen und Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt sein, als Croupiers oder Card Dealer arbeiten und Mitte Januar für einen Aufzeichnungstag verfügbar sein.

Wer sich einen Auftritt vor Fernsehkameras zutraut, der sollte sich bewerben. Schickt ein kurzes Anschreiben mit einigen Fotos und Euren Kontaktdaten an mail@casting-agentur.de oder an sales@hochgepokert.de – wir leiten Eure Bewerbungen dann weiter. Bewerbungen sind bis zum 10. Januar 2011 möglich. Fragen zur Show und dem Casting beantwortet Andreas Donat von der Agentur Donat & Gennaro auch telefonisch unter (0 23 51) 6 68 45 54.

[cbanner#1]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben