Las Vegas: Tiffany Michelle pokert für Kyle Petty


Las Vegas schläft nie, und das Businesskarusell dreht schnell weiter. Auch die smarte Poker-Moderatorin Tiffany Michelle ist am routieren. Die 26-Jährige, die als Teilzeit-Profi immerhin $360.000 bei Live-Turnieren gewinnen konnte und beim WSOP Main Event 2008 einen sensationellen 17. Platz belegte, bastelt zusammen mit dem Industriellen Brad McCullough (Black Ace Clothing) an einem Wohltätigkeitsevent. Am Pokertisch soll Geld für das von Kyle Petty – Sohn der Rennfahrer-Legende Richard Petty-, geründete Victory Junction Gang Camp eingespielt werden. Die Einrichtung betreut unheilbar und chronisch kranke Kinder.

Das Victory Junction/Black Ace Celebrity Charity Poker Tournament wird am 3. März im Hard Rock Hotel and Casino steigen. Da kurz nach dem Charity Turnier ein Rennen des NASCAR Sprint Cup beginnt, ist Brad McCullough optimistisch, dass neben viel Hollywood-Prominenz auch Stars der NASCAR Szene den Weg ins Hard Rock Casino finden. Aber warum ausgerechnet ein Pokerturnier, und dann auch noch in Las Vegas? McCullough hat eine überraschende Antwort parat: „Poker ist überall auf dem Vormarsch.“

[cbanner#1]



Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben