PCA: Deutscher trifft auf Isildur

Noch zwei Mal schlafen, dann ist es soweit: Das PokerStars Caribbean Adventure 2011 geht über die Bühne. Was ab 7. Januar auf den Bahamas so auf dem Programm steht, haben wir euch ja bereits an dieser Stelle berichtet. Doch ein wichtiges Detail haben wir dabei übersehen.

Denn einmal abgesehn von den ganzen Turnieren und Side Events erwartet uns im Atlantis Ressort ein ganz besonderes Highlight: Die Enttarnung Isildurs. Das schwedische Online Phänomen wir an der wohl schönsten Turnierserie der Welt nämlich in seiner offiziellen Rolle als Team PokerStars Pro teilnehmen und insofern er dabei keine Skimaske oder ähnliches trägt, kennen wir daher schon bald sein wahres Gesicht. Die größte Überraschung wäre wohl, wenn es sich bei Isildur nicht um Viktor Blom handelt.

Einer der ersten, die Isildur im wirklichen Leben von Angesicht zu Angesicht gegenüber sitzen, wird ist der deutsche Supernova Elite Spieler „OU THE NICK“ sein. Er gewann auf PokerStars nämlich ein Freeroll unter allen PCA Qualifikanten und darf nun in der Karibik ein 100 Hände andauerndes Heads Up gegen Isildur spielen. Zu diesem Zweck bekommt er von PokerStars 10.000 Dollar zur Verfügung gestellt und darf alles, was er damit gewinnt behalten. Hoffen wir also mal, dass der Deutsche Isildur busten kann.

Natürlich werden auch wir uns von Isildurs wahrer Identität überzeugen. Schließlich sind wir auf den Bahamas mit einem amtlichen Team am Start. Neben der gewohnten, täglichen PokerToday Sendung mit unserem Schorfi, melden wir uns in diesem Jahr auch zum allerersten Mal mit einem exklusiven Live Blog von der PCA. Ab 8. Januar bloggt unser Tobi live für euch aus dem Atlantis Ressort und ihr könnt euch sicher sein, dass er diesen Isildur einmal ganz genau unter die Lupe nehmen wird…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben