Hellmuth als Tanzbär wird wahrscheinlicher

Der Mann weiß, wie man im Gespräch bleibt. Während die gesamte Pokerwelt weiterhin rätselt, wohin es Phil Hellmuth in Zukunft verschlagen und wessen Logo das Pokerbrat bald auf seiner breiten Brust tragen wird, tut er selbst alles, um nicht eine Sekunde in Vergessenheit zu geraten.

Über Phils mögliche Zukunftsprognosen haben wir ja euch bereits an dieser Stelle berichtet. Auch darüber, dass er eventuell bei Dancing with the Stars am Start sein wird, haben wir euch informiert. Doch während es von Ersterem nicht wirklich viele Neues zu berichten gibt, heizen Phil und sein Umfeld die Gerüchte rund um seinen Tanzauftritt weiterhin an.

So hat Brian Balsbaugh, seines Zeichens Manager von Hellmuth am vergangenen Wochenende Folgendes via Twitter verkündet:

“If you think @Phil_Hellmuth is great TV, you’re gonna love 2011!”

Doch damit nicht genug. Fast zeitgleich twitterte Hellmuth dieses kryptische Statement:

“Amazing 24 hours for me. Multiple great things, but cannot Tweet about it yet…”

Nun sind natürlich beide Tweets für sich genommen kein Beweis für irgendetwas. Doch gemeinsam mit Phils Dezember-Tweet, dass er in der nächsten Staffel der unglaublich populären Tanzshow dabei sein wird, kann man sie als weitere Indizien sehen. NBC, der Sender auf dem Dancing with the Stars läuft, hält sich bis jetzt aber bedeckt und will erst in den nächsten Monaten die Teilnehmer für die nächste Staffel bekannt geben. Auch der Sendetermin steht  noch nicht fest.

Sollte Phil allerdings wirklich daran teilnehmen, dürften seine Aktien bei der Sponsorensuche massiv steigen. Schließlich würde er seinem potenziellen Werbepartner einen ausgesprochen populären Vermarktungskanal mitbringen können. Die letzte Staffel von Dancing with the Stars sahen im Schnitt rund 18 Millionen Amerikaner und man darf annehmen, dass sich die Einschaltquoten auch in der nächsten Season im gleichen Rahmen bewegen werden. Sobald es weitere Details gibt oder Phil das nächste kryptische Statement twittert, lassen wir es euch wissen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben