Martin Drewe gewinnt Auftakt der Aussie Millions 2011

Im Crown Casino von Melbourne ist die erste Entscheidung bei den diesjährigen Aussie Millions gefallen. Der Australier Martin Drewe setzte sich beim AUD 1100 No Limit Hold’em Event im Headsup gegen Darren Kramer durch und schnappte sich den Titel sowie 200.020 Australische Dollar Preisgeld. Außerdem gab es den ersten Aussie Millions Goldring. In der letzten Hand hielt Drewe [Qx][Qx]. Kramer konnte mit [Ax][8x] nichts mehr ausrichten.

Bei dem auf 3 Heats angesetzten Event, in das man sich erneut einkaufen konnte, wurden 1000 Starts gezählt, wobei 762 Spieler keinen Gebrauch von der Option zum erneuten Start in einem anderen Heat machten. Bubble Boy wurde John Corr, der zum Trost einen Goldpass für die Australian Open erhielt. Isaac Lau flog am Finale Table als erster Spieler raus, was ihm AUD 11.520 einbrachte.

Für das zweite Event, ein PokerPro Shootout (Buy-in: AUD 550), fanden sich lediglich 72 Starter. Jared Soloman holte sich Platz 1 (Preisgeld: AUD 10.080) und den Goldring. Für Attila Bognar gab es für den zweiten Rang eine Prämie von AUD 7.200.

Die Aussie Millions werden heute mit dem auf zwei Tage angesetzten Pot Limit Omaha Turnier (Buy-in: AUD 1100) und Satellites unter anderem für das am 23. Januar beginnende Main Event fortgesetzt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben