Poker am iPhone jetzt möglich

Bis jetzt konnten iPhone Nutzer in Sachen mobilem Online Poker nur neidisch auf die Besitzer anderer Smartphones blicken. Denn während man auf Android, Blackberry und Konsorten schon seit Längerem – unter anderem mit Rush Mobile von Full Tilt – pokern kann, herrscht auf dem iPhone tote (Poker)Hose.

Natürlich, dank diverser Apps kann man um Spielgeld pokern, doch sein wir uns erhlich: Poker um Spielgeld verhält sich zu richtigem Poker bekanntermaßen wie Selbstbefriedigung zu Sex mit einem wirklichen Partner – ähnlich, aber einfach nicht das Gleiche. Schuld an diesem Missstand waren in der Vergangenheit vor allem zwei Faktoren. Und für beide zeichnet Steve Jobs, CEO von Apple zu mindest teilweise verantwortlich.

Denn zum einen hat der gute Steve sehr strikte Moralvorstellungen. Auf SEINEN Produkten sollen keine lasterhaften Applikationen vertrieben werden. Daher gab es im App Store zumindest in den USA bisher weder Glücksspiel noch stark erotische Produkte zu erwerben. In Europa sieht die Sache allerdings ein wenig anders aus. Bereits seit Monaten kann man auf dem iPhone Sportwetten platzieren. Poker spielen bisher aber noch nicht.

Der andere Grund ist, dass das iPhone einfach kein Flash und kein Java kann. Leider benutzen die meisten Pokeranbieter genau jene beiden Plattformen für ihre mobilen Angebote. Wer bisher am iPhone um richtiges Geld spielen wollte, musste also auf Jailbreaks oder Remote Desktops zurückgreifen.

Dank Bwin hat dies nun aber ein Ende. Zumindest wenn man in Großbritannien oder Österreich zu Hause ist. Der österreichische Sportwetten- und Pokerriese hat nun nämlich das erste Echtgeld Poker App für das IPhone veröffentlicht. Das Programm ist im regulären App Store erhältlich. Genauere Informationen dazu könnt ihr an dieser Stelle finden. Allerdings nur in den beiden eingangs erwähnten Staaten.

Leider müssen sich Spieler aus Deutschland ein wenig gedulden, bis auch sie auf ihrem iPhone um richtiges Geld zocken können. Laut einem Sprecher von Bwin ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis auch in anderen Ländern das Pokerapp verfügbar ist.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben