Teilnehmerrekord beim Borgata Winter Open

Schrumpfende Teilnehmerzahlen bei Turnieren lassen Pessimisten ja immer wieder das Ende des Pokerbooms heraufbeschwören. Besonders als in den USA, dem Land der unbegrenzten Pokermöglichkeiten, die Teilnehmerzahlen sanken, malten viele den Teufel an die Wand. Doch für jedes Negativbeispiel gibt es glücklicherweise auch ein Positives.

So zum Beispiel das Borgata Winter Open in Atlantic City. Denn obwohl die Glücksspielmetropole an der Ostküste seit Jahren eher am absteigenden Ast ist, findet dort gerade eines der größten Pokerturniere der Ostküste statt. Insgesamt 1,472 Spieler kauften sich in das Auftaktevent des Borgata Winter Open ein und sorgten damit für einen Rekord. Nicht einmal in der Hochblüte des Post-Moneymaker Booms spielten so viele Spieler bei einem Turnier in Atlantic City.

Wirkliche Topstars haben sich zwar keine in das $500 No Limit Hold’em Deep Stack verirrt, doch dies tut nichts zur Sache. Alleine die Tatsache, dass auch abseits von EPT und PCA immer noch Rekorde gebrochen werden, ist genug Grund zur Freude.

[cbanner#1]


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben