Gus Hansen gewinnt, seine Freundin ebenfalls

Gus Hansen hat wieder zugeschlagen. Nicht umsonst zählt der dänische High Roller zu den swingigsten Spielern auf den Nosebleeds überhaupt. Auf riesige Verluste folgen riesige Gewinne, darauf wieder riesige Verluste und so weiter und so fort. In  den letzten Monaten hatten wir mit dem Great Dane ja besonders mitgefiebert. Nach einem unglaublichen Downswing kam ein kleiner Upswing, doch in den letzten Wochen ging es wieder ein wenig bergab. Gut dass es NEKOTYAN gibt.

Der Russe, der erst vor wenigen Tagen von Patrik Antonius zerlegt worden war, bekam nämlich auch von Gus eine ordentliche Abreibung verpasst. Gespielt haben die beiden – wie könnte es anders sein – Hansens neues Lieblingsspiel CAP PLO mit Blinds $500/$1.000 und nach 210 Händen war NEKOTYAN fast 330.000 Dollar in den Miesen. Somit hat der Russe innerhalb der letzten fünf Tag fast 800.000 Dollar verloren und dürfte nun wohl einige Zeit brauchen, um seine Wunden zu lecken. Gus hingegen hat sich durch diesen Erfolg zumindest für das Jahr 2011 noch weiter in die Gewinnzone katapultiert. Und ist nun kolportierte 500.000 Dollar im Plus. Bei diesen Zahlen muss man sich allerdings vor Augen halten, dass einige Games – wie zum Beispiel 2-7 – nicht getrackt werden und Hansen angeblich genau in dieser Variante in den letzten Wochen ordentlich donatet hat.

[cbanner#1]

Doch selbst wenn dies stimmt, hat Hansen derzeit trotzdem allen Grund zur Freude. Und dieser Grund heißt immer noch Caroline Wozniacki. Hansens Freundin legt bei den Australian Open nämlich eine ganz starke Vorstellung hin und konnte sich gestern einen Platz im Semifinale erspielen. Dabei immer an ihrer Seite: Gus Hansen. Er verfolgt jede Partie der erst 20 jährigen Dänin gemeinsam mit ihren Eltern in deren Box und feuert Caroline an. Besonders lustig daran ist, dass die Fernsehkameras immer wieder Gus zeigen, was dazu führt, dass die Kommentatoren spekulieren, wer wohl dieser glatzköpfige Kerl sein könnte. Die Spekulationen reichen von Tennis- oder Personaltrainer, über Manager bis hin zu „unbekannten“ Freund. Dass es sich dabei aber um einen der größten und verrücktesten Gambler überhaupt handelt, hat bisher noch keiner von ihnen erraten. Dies dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein. Leider ließ sich kein aktuelles Bild  von Gus an den Tennisrails auftreiben, das Foto unten ist einige Tage alt und stammt von einem Trainingsmatch. Die zwei Herrschaften zu Hansens Linken sind übrigens Carolines Eltern. Man kann ihnen den Stolz auf den Schwiegersohn in spe richtig ansehen, findet ihr nicht?


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben