Sky High Stakes: Hansen weiter im Aufwind, Also11 stürzt ab

Während es seine Freundin Caroline Wozniacki ja leider nicht ins Finale der Australian Open geschafft hat, läuft für Gus Hansen derzeit alles weiter nach Plan. Nicht nur, dass er es aufgrund seiner „Bekanntschaft“ mit der derzeitigen Nummer 1 der weiblichen Tenniswelt in allerlei General Medias schafft – angefangen von Herald Sun über La Repubblica bis hin zu Eurosport – ist er auch online fleißig am Gewinnen.

In der Nacht von gestern auf heute nahm er einmal mehr an seinen geliebten CAP PLO Tischen mit Blinds $500/$1.000 Platz und wie immer dauerte es nicht lange, bis er dort Gesellschaft bekam. Diese Gesellschaft hörte auf den Namen jungleman12 und muss an dieser Stelle wohl nicht mehr großartig vorgestellt werden.

Cates, der am Sonntag im Rahmen des SuperStar Showdowns auf Isildur treffen wird und von uns gerne als bester NLHE HU Spieler der Welt tituliert wird, ist eigentlich auch ein verdammt guter PLO HU Spieler. Auch in dieser Variante ist er overall einige hunderttausend Dollar im Plus. Gegen Gus Hansen wollte es gestern allerdings nicht laufen. In 141 Händen nahm ihm der Däne insgesamt rund 240.00 Dollar ab, was irgendwie ungewohnt ist. Schließlich taucht der Mann aus dem Dschungel in unseren High Stakes Reporten ganz selten als Verlierer auf.

[cbanner#1]

Leider ebenfalls die traurige Rolle des Verlierers muss heute leider der deutsche High Roller Also11 einnehmen. Der Passauer erlebte laut diverser Trackingseiten gestern leider den schlimmsten Tag in seiner bisherigen High Stakes Karriere und droppte atemberaubende 350.000 Dollar. Das Meiste davon schnappte sich Scott „urnotindanger“ Palmer in einer brutalen Session CAP PLO $200/$400, die Also11 230.000 Dollar gekostet hat. Den Rest des Geldes teilten sich unter anderem die beiden PokerStars Regulars Sauce123 und ilvdnfl auf. Hoffen wir, das Also11s Bankroll dieses unglaubliche Massaker überstehen konnte und er sich von der Schlappe wieder erholen kann. Besonders brutal ist übrigens, dass der Deutsche erst vor wenigen Tagen den erfolgreichsten Tag seiner Karriere hatte. Das ist dann wohl diese berühmte „Varianz“ von der alle immer sprechen…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben