Aussie Millions Main Event entschieden

Patrik Antonius hat den ganz großen Wurf verpasst. Er spielte Pocket Kings slow – David Gorr traf am Flop mit [Qx][Tx] two pair, die Chips wanderten in die Mitte und Antonius war draußen. Für Platz 8 erhielt der Finne immerhin $130.000. Die Finale Hand des Turniers hatte es in sich. James Keys raiste mit 7c3c und Gorr callte mit Kc4c. Auf dem 7s6c3h Flop checkte Gorr und Keys bettete mit seinen two pair 275.000 – Gorr callte mit dem gutshot straight draw. Auf dem Kh Turn checkte Gorr wieder zu Keys, der bettete nun 650.000 und Gorr insta-checkraiste auf 1.65Mio. Nach einigem Überlegen ging Keys daraufhin all-in. Gorr instacallte und sah die schlechten Nachrichten, Keys war Favorit mit seinen two pair. Doch irgendwie hatten die Pokergötter heute entschieden David Gorr zu unterstützen und der River 4s brachte die Entscheidung.

Die Kollegen vom CardPlayer sprachen mit dem Aussie Millions 2011 Sieger David Gorr:

Die Payouts am Final Table:

1. David Gorr – AUD$2,000,000
2. James Keys – AUD$1,035,000
3. Jeff Rossiter – AUD$700,000
4. Michael Ryan – AUD$450,000
5. Randy Dorfman – AUD$325,000
6. Samad Razavi – AUD$225,000
7. Chris Moorman – AUD$175,000
8. Patrik Antonius – AUD$130,000


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben