China: Gefährliche Pokerkarten!

Wie Topnews aus Neuseeland heute berichtete, haben chinesische Behörden während eines Standardchecks deutlich erhöhte Formaldehydwerte in den Produkten von 5 chinesischen Spielkartenherstellern gefunden. Insgesamt wurden die Pokerkarten von 30 bekannten Herstellern überprüft.

Ein Sprecher des Chinese Bureau of Standards, Metrology and Inspection (BSMI), Huang Lai-ho, hat diese Meldung bestätigt. Die chinesische Regierung erlaubt die Nutzung von 75 Teilen pro Million der krebserregenden Chemikalie in der Herstellung von Spielkarten. Die getesteten Exemplare jedoch enthielten nicht weniger als 612 Teile/Million.

Die Aufnahme von Formaldehyd kann unmittelbare Auswirkungen auf den Menschen haben, z.B. Irritationen der Augen, Kopfschmerzen, Halsbrennen, Atemschwierigkeiten und asthmatische  Symptome.

Nach den Untersuchungsergebnissen hat die BSMI Spieler aufgefordert, sich öfter die Hände zu waschen und Karten, die extrem chemisch riechen zu meiden. Außerdem solle man nur zertifizierte Markenprodukte nutzen und Spielkarten generell von Kindern fern halten.

Man kündigte an, strengere Produktionsrichtlinien einzuführen und Firmen zu bestrafen, die diese nicht einhalten.

[cbanner#1]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben