GCOP: Full Tilt Pro Martin Kabrhel führt im Kings Casino

Das Main Event der ersten German Championship of Poker (Buy-In: 1000 Euro, garantierter Preispool: 200.000 Euro) im Kings Casino Rozvadov (Tschechien) ist gestartet. Turnierdirektor Daniel Dawid, der bis Ende Dezember noch im Poker Royale Kufstein das Turniergeschehen organisierte, registrierte 239 Entries. Die Option einer Second Chance nutzten 15 Spieler. 254 Buy-in’s ließen den Preispool deutlich die Garantiesumme überschreiten. 61 Spieler erreichten den zweiten Tag. Auf den Gewinner der ersten GCOP wartet ein Preisgeld von 62.230 Euro.

Dawid zeigte sich entsprechend zufrieden. „Das High Roller Event wurde am Freitag sehr gut angenommen und die Teilnehmerzahl beim Main Event stimmt“, sagte Dawid. Besonders positiv sei die hohe Zahl an tschechischen Pros, die den Weg ins Kings gefunden haben. Eine ganze Reihe bekannter Spieler griff ins Main Event ein. Jan Skampa (EPT Prag Sieger 2009), der das High Roller Event (Buy-In: 3000 Euro) gewinnen konnte, ist mit 104.000 Chips noch dabei. Full Tilt Pro Martin Kabrhel ist Chipleader (229.600) und führt das Feld an. Dahinter rangiert der Bulgare Yavor Ninov (185.500). Dritter ist Dimitris Romanzew (161.500). Noch dabei sind Everest Pro Tobias Wagner (80.000), Heinz Traut (115.900), Felix Osterland (75.500), Karl Heinz Klose (104.500) und Josef Schmalzbauer (73.200), der im Dezember das 200K Event im Kings gewinnen konnte.

Rausgeflogen sind dagegen PokerStars Pro Martin Hruby, Jan Peter Jachtmann, der österreichische Pro Alexander Rettenbacher, Antonio Turrisi, Aleksander Abutovic und der von der CAPT bekannte Tezer Cetindag. Spieler aus 16 Nationen verschaffen der GCOP ein internationales Flair. Die Kommunikation zwischen Turnierleitung und den Spielern stellte allerdings kein Hindernis da: „Englisch, Deutsch und Tschechisch sind die wesentlichen Sprachen. Aber unsere Kollegen können auch mit Italienisch, Rumänisch und Französisch aufwarten“, sagt Daniel Dawid. Und wenn nichts mehr geht, dann kommt der Chef des Kings selbst. Leon Tsoukernik spricht elf (!) Sprachen fließend. Der Final Table wird heute Abend als Live Stream auf Hochgepokert.com übertragen. Das Team von Hochgepokert.com meldet sich ab 21 Uhr aus dem Kings Casino.

Update: Das ging jetzt verdammt fix. Das Main Event der German Championship of Poker (Buy-In: 1000 Euro, Preispool: 254.000 Euro) wurde heute Nachmittag im Kings Casino (Tschechien) mit 61 Spielern in Level 12 fortgesetzt. 38 Spieler kommen ins Geld. Das 14.Level läuft noch, aber die Bubble ist schon geplatzt. Jean Michael Kleemann fand [Qx][Qx] und traf auf [Ax][Ax] von Alexander Just. Preflop wanderten die Chips der beiden Deutschen in die Mitte. Am Flop war Just noch vorne. Doch mit einer [Qx] am Turn war die Messe gelesen. Am Nachbartisch flog in der gleichen Hand ein weiterer Spieler raus. Die Turnierleitung prüft aktuell, wer die „Rote Laterne“ bekommt. Für Martin Kabrhel der als Chipleader in den Tag gestartet war sah es zwischenzeitlich verdammt schlecht aus. Er war runter auf knapp 60.000 Chips. Dann half der Pokergott. Mit [Ax][7x] konnte der Full Tilt Pro gegen [Ax][Kx] verdoppeln. Everest pro Tobias Wagner schied vor wenigen Augenblicken mit [Ax][Qx] aus. Er traf auf [Kx][Kx].

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben