Phil Galfond nimmt Scott Palmer aus

Irgendjemand hat einmal gesagt, dass das Leben ein einziges auf und ab wie ein Flaschenzug ist. Es gibt wohl wenig Dinge auf der Welt, auf die diese Weisheit besser zutrifft  als auf das Pokerspiel.

Phil Galfond hat dies in den letzten Tagen wieder einmal mehr als deutlich gemacht. Vorige Woche hatte sich der High Roller in seinem Blog noch darüber beklagt, derzeit einfach nicht gewinnen zu können und beim 2-7 Tripple Draw rund 1,7 Millionen Dollar verloren zu haben. Dass er zeitgleich auch noch gegen Isildur eine böse Schlappe hinnehmen musste, war seiner Laune wohl mit Sicherheit auch nicht gerade zuträglich. Jetzt dürfte sich das Blatt aber gewendet haben. Hautverantwortlich dafür ist Scott „URnotINdanger2“  Palmer.

Er war es nämlich, der gegen Galfond gut 1.200 Hände CAP Pot Limit Omaha gespielt hat. Mit verheerenden Folgen für Palmer. Aufgeteilt auf drei Sessions verlor Palmer unglaubliche 700.000 Dollar und beendete damit fast im Alleingang Galfonds Downswing. Bis die 1,7 Millionen vom 2-7 Debakel wieder hereingeholt sind, wird es zwar noch ein wenig dauern, doch ein Anfang ist aus Galfonds Sicht zumindest einmal gemacht.

[cbanner#1]

Rund 80.000 Dollar von Palmers Geld hat Galfond allerdings schon wieder verloren. Und zwar an Patrik Antonius. Die beiden spielten zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder das Lieblingsspiel der Railbirds: PLO HU ohne CAP. Doch die ganz dicken Pots blieben dabei leider aus. Geld schoben sich die High Roller allerdings genug hin und er, auch wenn der Verlust beziehungsweise Gewinn am Ende nicht besonders hoch war. Galfond war zwischenzeitlich schon über 300.000 Dollar im Plus, nur um diese dann wieder zu verlieren. Man darf gespannt sein, was sich auf den Sky High Stakes in den nächsten Stunden noch so tut. Dieses Wochenende hat jedenfalls jede Menge Potenzial spektakulär weiter zu gehen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben