Russian Poker Tour: Hendrik Latz und CrazySheep beim Main Event ausgeschieden

Bei der Russian Poker Tour (RPT) in Kiew rückt die erste Entscheidung näher. Beim Main Event (Buy-In: 2.500 US-Dollar), einem No Limit Hold’em Turnier mit einem garantierten Preispool von $400.000, sind die Geldränge erreicht. Jetzt geht es auf den Final Table zu. 232 Spieler hatten für das Event gemeldet und den Gesamtpreispool auf 580.000 Dollar geschraubt.

Auch die russischen Profis Vitaly Lunkin (Full Tilt), Dima Vitkind und Sergey „gipsy“ Rybachenko waren am Start. Aus Deutschland reisten Hendrik „ValueH“ Latz, Christophe „CrazySheep“ Gross (Foto) und Julius Malzanini zur RPT an. Doch eingreifen werden sie beim Main Event nicht mehr – alle flogen raus. Als letzten Spieler erwischte es Hendrik Latz, der mit [Ax][Kx] an [8x][8x] scheiterte.

Das Trio nimmt einen neuen Anlauf im NLH Grand Event (Buy-In: $900, garantierter Preispool $200.000), das vor wenigen Minuten begonnen hat. Die RPT bleibt bis Freitag in der Hauptstadt der Ukraine. Auf dem Programm stehen noch ein Texas NLH 6-max (Buy-In: $500) und ein Pot Limit Omaha 6-max Double Chance Turnier (Buy-In: $500). Der Final Table des Main Event wird morgen Nachmittag (Beginn: 14 Uhr) gespielt. Das Finale im Grand Event ist für Freitag (Start: 15 Uhr) vorgesehen.

[cbanner#1]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben