Daniel Negreanu trainiert für Isildur

Gestern haben wir euch an dieser Stelle ja mitgeteilt, dass es Viktor Blom im Rahmen seines SuperStar Showdowns am kommenden Wochenende mit Eugene Katchalov zu tun bekommt. Sein übernächster Gegner könnte vielleicht auch schon feststehen. Daniel Negreanu scharrt nämlich bereits in den Startlöchern.

Bereits vor einigen Wochen hatte das Pokerkid in seinem Blog sein Interesse bekundet, am SuperStar Showdown teilzunehmen. Nach Isildurs Match gegen Daniel Cates untermauerte er dieses Interesse und bat Blom, ihn via Email zu kontaktieren. Die Anzeichen verdichten sich also. Vor allem, da Daniel schon fleißig am Trainieren ist.

Training heißt in diesem Fall, dass er an seinen Multitablingskills arbeitet. Negreanu, der ja eher als Live Turnierspieler, als als Online Grinder bekannt ist, spielte in den letzten Wochen auf den $5/$10-Tischen bei PokerStars mehrere Heads Up Matches an vier Tischen zugleich, unter anderem gegen Randy „nanonoko“ Lew und Justin Bonomo. Dabei bewies er keine schlechte Figur. Denn während er gegen ersteren break even war, konnte er letzterem $5.000, als fünf Stacks abknöpfen.

In seinem Blog schrieb Daniel zu seiner Motivation und zu seinen Plänen:

„Es ist wohl kaum ein Geheimnis: Ich bin ein riesen Fan von Viktor „Isildur1“ Blom und als ich ihn am Sonntag beim SuperStar Showdown auf PokerStars spielen gesehen habe, hat mich das inspiriert herauszufinden, ob ich ein würdiger Gegner für ihn sein kann.

Wie viele von euch wissen, bin ich nicht damit aufgewachsen, online Poker zu spielen und hatte immer Probleme mit dem Multitabling. Da aber der SuperStars Showdown an vier Tischen zugleich gespielt wird und ich unbedingt gegen Isildur antreten will, muss ich jetzt also verdammt hart arbeiten und sehen, ob ich es mit Isildur aufnehmen kann.“

Das klingt auf jeden Fall so, als wäre Negreanu topmotiviert. Und da wie wir alle wissen Übung ja den Meister macht, kann man ihm auch einiges zutrauen. Das Match zwischen ihm und Isildur wäre wohl mit Sicherheit ein Fest für alle Railbirds.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben