Deutschland: Marco Höhn gewinnt Wiesbadener Pokernacht

In der Pokerarena der Spielbank Wiesbaden landete Marco Höhn am Mittwoch ganz vorne. Der Mannheimer, der nach eigener Aussage seine Skills beim Online-Poker „verfeinert“ hat und erst das zweite Mal bei einem Live-Turnier angetreten ist, verbuchte beim Texas Hold’em Freezeout (Buy-In: 100 Euro) einen Erfolg. Die drei letzten Spieler einigten sich auf einen Pari-Deal, der jedem 1.370 Euro Preisgeld einbrachte. Insgesamt nahmen 57 Spieler am Turnier teil. Mehr Infos unter www.spielbank-wiesbaden.de im Internet.

[cbanner#1]

Payouts des Mittwochturniers

1.   Marco Höhn (Deutschland), 1.370 Euro
2.   René Kohl (Deutschland), 1.370 Euro
3.   Christian Loesch (Deutschland), 1.370 Euro
4.   Kristian Pehar (Kroatien), 630 Euro
5.   Markus-John Rietbrock (Deutschland), 510 Euro
6.   Karl-Heinz Hoffmann (Deutschland), 450 Euro

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben