Deutschland: Spielbankabgabe von Hohensyburg sinkt um eine Million Euro

Wie das Onlineportal „Der Westen“ berichtet, ist die Spielbankabgabe des Casino Hohensyburg in 2010 auf drei Millionen Euro gesunken. Im Jahr zuvor sind es noch vier Millonen Euro gewesen, die das Casino an die Stadt Dortmund abführen musste. Als Grund für den Rückgang wird der anhaltende Besucherschwund genannt. Weitere Faktoren seien illegales Glücksspiel und die gewerblichen Spielangebote im Internet.

[cbanner#1]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben