Neue Team Online Pros bei PokerStars

PokerStars hat letzte Woche seine neusten Anwerbungen für die Online-Garde vorgestellt und natürlich finden sich unter den 15 Namen auch einige bekannte Spieler. Wie immer stand es jedem PokerStars-Nutzer offen, sich für das Ensemble zu bewerben. In diesem Jahr nutzten rund 4.500 Spieler diese Option. Natürlich muss man für eine Ernennung einiges Vorlegen. Winning Player sollte man sein. Auch das Limit, das man spielt, beeinflusst die Chance ins Team Online Pros aufgenommen zu werden. Aber es ging auch anders.

So hat sich beispielsweise Microlimit-Spieler Sigge Reichard aka ‚ClarkKent89‘ ins Team gegrindet. Der Schwede erspielte sich genug VPP um immerhin Supernova zu clearen. Zu den Big Names der neuen Teammembers zählt zweifelsfrei Shane ’shaniac‘ Schleger. Der New Yorker ist ein Grinder der ‚alten Garde‘ und hat bei Turnieren (Live und Online) schon über zwei Millionen US-Dollar gewonnen. Vor seiner Karriere als Poker Pro strebte Schleger eine Laufbahn als Schriftsteller an, konnte aber in der schreibenden Zunft nicht Fuß fassen. Er schlug sich als Fahrradbote, Page und Kellner durch, bevor er beim Pokern seinen ersten Erfolg feiern konnte. 2005 landete er beim $1.000 No Limit Hold’em Event bei der World Series of Poker auf dem 5. Platz und räumte $132.110 ab. Online konnte er mehrfach das $109 Rebuy Event auf Stars gewinnen und erreichte beim $215 Rebuy Turnier und der Sunday Million den Final Table.

Ebenfalls aufgenommen wurde Mer ‚PeachyMer‘ Brit. Die US-Amerikanerin spielt seit 2007 sehr aktiv und hat schon über 1,3 Millionen bei Turnieren erspielt. Die ehemalige Pferdesportlerin sieht zwar nett aus, am Pokertisch ist sie aber alles andere als handzahm. Ein weiterer bekannter Spieler ist der Russe Mikhail Shalamov. Na ja, bekannt ist wohl eher sein Screename ‚innerspy‘. Unter diesem Alias stellte er Ende 2009 einen Rekord auf: Shalamov spielte 40.000 Hände in 19 Stunden. Der Rekord hielt zwar nicht lange, sorgte aber dennoch für Aufsehen.

Last, but not least muss man noch Kevin Thurman aka ‚WizardOfAhhs‘ (Foto) erwähnen. Der Texaner erspielte sich 2010 den Rekord von 3.055.385 VPP. Und das schon im Oktober! Danach ließ Kevin Thruman es ruhiger angehen und entspannte ein wenig, denn der 33-Jährige leidet an der seltenen Lyme-Borreliose. Die Infektionskrankheit kann jedes Organ, das Nervensystem, die Gelenke und das Gewebe befallen. Deshalb muss sich Thurman regelmäßig einer ärztlichen Behandlung unterziehen. Bemitleiden muss man den Wizard jedoch nicht. Der selbstbewusste Grinder erspielte alleine 2010 über $700.000 und ist mit der bezaubernden Trish verheiratet. Rein ‚News technisch‘ sind die beiden wohl die Beckhams des Pokers, wobei nicht bekannt ist, ob Trish jemals in einer Mädchenband gesungen hat.

Auf den Majorsites Full Tilt und PokerStars kommen und gehen die Pros, sodass man schnell den Überblick verliert. Vor allem beim Gehen. Denn wenn ein Vertrag nicht verlängert wird, geht keine Presseinformation an die Medien. Jüngstes Beispiel ist der Abgang von Greg Raymer. Ebenfalls nicht mehr dabei ist der einstige Massgrinder Thomas ‚Boku87‘ Boekhoff aus Deutschland. Boku87 hat nach seinen Challenges mehrere Auszeiten genommen und arbeitet nach eigenen Angaben an seinem Buch weiter. Das letzte Sit-and-Go hat Thomas Boekhoff übrigens Mitte Oktober gespielt. Dann verschwand er von der virtuellen Bildfläche.

Update: Die neue Team Online Pros bei PokerStars

Shane Schleger – shaniac
Mer Brit – PeachyMer
Clayton Newman – cnew27
Kwang Soo Lee – PiS.ToTo
Yu-Reng Peng – AmPHisbaenA
Jorge Limon – Baalim
Andrew Brokos – foucault82
Kevin Thurman – WizardOfAhhs
Freddy Torres – sirfreddy83
Richard Veenman – Tzen1
Sigge Reichard – ClarkKent89
Javier Dominguez – El Canonero
Mikhail Shalamov – innerpsy
Tyler Frost – frosty012
Dale Philip – Daleroxxu

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben