Poker Royale Boss Kurt Haindl auf Full Tilt erfolgreich

„Das war einfach ein geiles Erlebnis mit dem Finnen im Heads up!“ Das Pot Limit Omaha seine Spezialität ist, das zeigte Kurt Haindl, Chef des Poker Royale Kufstein (Tirol), beim  $109 Pot Limit Omaha High Rebuy Turnier (Event 28) auf Full Tilt. Unter dem Nick HAIKU123 fegte Haindl über die virtuellen Tische und durch das 958 Teilnehmer starke Feld. Das brachte einen Preispool von 344.300 US-Dollar zusammen. Im Heads-up traf Haindl auf den finnischen Full Tilt Pro Jani Vilmunen, der im September 2009 bei der World Series Of Poker Europe in London im Pot Limit Omaha den Titel und ein Bracelet gewinnen konnte. Aber gestern hatte der PLO-Spezialist keine Chance gegen den Österreicher, der für den 1.Platz ein Preisgeld von rund $79.000 einsteckte. Vilmunen musste sich mit knapp $50.000 begnügen. Haindl zollte seinem Gegner dennoch Respekt. „Für mich ist Vilmunen einer der besten Pot Limit Omaha Spieler überhaupt.“

[cbanner#1]

Die Payouts beim Event 28:

1. HAIKU123, ($79.189)
2. Jani Vilmunen, ($49.923)
3. Lordmatto, ($37.012)
4. Pappe_Ruk, ($28.404)
5. Hollywood5, ($21.518)
6. Basdrag, ($15.493)
7. j2the6th, ($10.329)
8. thechemist83, ($8.056)
9. cdbr3799, ($5.853)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben