Volltreffer bei der FTOPS: Poker Pro Nasr El Nasr im Interview

Für Nasr El Nasr endete die 19. Full Tilt Online Poker Series (FTOPS) mit einem Volltreffer. Unter dem Nickname Nayza ging Nasr am Wochenende beim $600 No Limit Hold’em Main Event, bei dem drei Millionen US-Dollar garantiert wurden, an den Start. Ausgespielt wurden aber fast 8,7 Millionen Dollar. Denn unglaubliche 14.479 Buy-Ins wurden gezählt – Rekord. Nasr El Nasr behielt die Nerven und landete am Ende auf dem 4. Rang. Der brachte ihm ein Preisgeld von fast $452.000 ein. Grund genug bei dem im Libanon geborenen Deutschen nachzufragen, welchen Wunsch er sich mit dem Cash erfüllen wird. Hochgepokert.com  hat ihn gesprochen – in einem Taxi in Sydney!

Hochgepokert: Hallo Nasr! Glückwunsch zu deinem Erfolg bei der FTOPS. Du bist gerade in Australien und fährst mit dem Taxi durch die Gegend. Wohin geht die Fahrt?

Nasr el Nasr: Ja, ich bin hier in Sydney, mach Urlaub und lass es mir gut gehen. Eine ganze Menge Deutsche sind hier. Ich treffe mich gleich mit Freunden zu einer kleinen Party in einer Bar. Keine Ahnung wie die genau heißt. Da ist nur ein Fragezeichen über dem Eingang.

Hochgepokert: Zum feiern hast du ja allen Grund. Der vierte Platz bei der FTOPS ist ein toller Erfolg. Wie geht es bei dir jetzt weiter? Bleibst du jetzt endgültig bei den Online-Turnieren?

Nasr el Nasr: Ja, das FTOPS Event ist ein super Turnier gewesen und für mich fantastisch gelaufen. Was kann ich bei der Platzierung auch anderes sagen. Bevor ich durch die Live-Events etwas bekannter wurde, habe ich fast ausschließlich Onlinepoker gespielt, und da vor allem Cashgame. Dann kamen mehr und mehr Turniere dazu und einige Live-Events. Genauso soll es weitergehen. Etwas Cashgame, viele Turniere und demnächst vielleicht auch mal ne Runde Pot Limit Omaha.

Hochgepokert: Live bist du bisher sehr erfolgreich aufgetreten und konntest rund 400.000 US-Dollar gewinnen. Wo wirst du als nächstes mitmischen? EPT, WSOP?

Nasr el Nasr: Die EPT in Berlin spiele ich auf jeden Fall und bei der World Series trete ich auch an, weil sehr, sehr viele von den deutschen Pros dabei sind. Da muss ich also hin, da kann ich nur schwer verzichten. Was ich in Las Vegas spiele werde, das weiß ich aber noch nicht. Eventuell werde ich auch noch in Saalbach beim Snowfest melden, bin mir aber nicht ganz sicher. Mal schauen.

Hochgepokert: Ein Erfolg wie bei der FTOPS weckt Interesse bei möglichen Sponsoren. Gibt es schon Anfragen?Wer will dich als Werbeträger verpflichten?

Nasr el Nasr: Ja, es gibt schon Gespräche, aber bisher ist alles noch schwammig. Deshalb muss ich etwas vorsichtiger sein, was ich sage. Es gibt Kontakte, aber nichts Konkretes. Da ich aber eh nicht auf einen Vertrag angewiesen bin, kann ich der ganzen Entwicklung entspannt entgegenblicken. Ich habe keine Eile. Auch deshalb nicht, weil ich mit dem Spieler Nasr El Nasr sehr zufrieden bin. Bei dem läuft es.

Hochgepokert: Was ist das Erfolgsrezept von Nasr el Nasr?

Nasr El Nasr: Weißt du was Nasr auf Arabisch heißt? Es bedeutet Sieg. Spaß beiseite. Der Name ist sicher nicht der Garant für Erfolg. Dafür kommen viele Faktoren zusammen. Ich liebe Poker einfach und das, was es mir alles angetan hat. Ich wache auf und bin einfach happy. Am Ende ist es genau das, was deinen Erfolg beim Poker ausmacht. Es ist das Leben neben dem Pokerspiel. Und das läuft bei mir zurzeit alles sehr gut. Deshalb kommt noch einiges von mir in 2011. Wir haben immerhin erst Februar. Jetzt geht es doch erst richtig los.

Hochgepokert: Wann geht es nach Deutschland zurück?

Nasr El Nasr: Anfang März, wenn in Berlin die Sonne scheint.

Hochgepokert: Du hast ein hübsches Sümmchen bei der FTOPS gewonnen, über 450.000 Dollar. Gibt es einen Wunsch, den du dir mit diesem Cash erfüllen wirst?

Nasr el Nasr: Ehrlich, ich bin die letzten Monate fast wunschlos glücklich. Aber ich spiele schon länger mit dem Gedanken, zurück nach Berlin zu ziehen und mir ne Eigentumswohnung zu kaufen. Vielleicht nehme ich das jetzt in Angriff.

Hochgepokert: Vielen Dank für das Gespräch und viel Spaß beim feiern.

Welche Gedanken sich Götz Schrage zu Nasr El Nasr macht lesen Sie hier …

[cbanner#2]


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben