Eine Million Kaution für den Bellagio Räuber

Anthony Michael Carleo, der verdächtig wird, Ende letzten Jahres das Bellagio Casino in Las Vegas ausgeraubt zu haben, muss sich seit dieser Woche vor Gericht verantworten. Carleo werden dort gleich mehrere Anklagepunkte zur Last gelegt. Dazu zählen drei Anklagen wegen bewaffneten Raubüberfalls, zwei wegen Angriffs mit einer tödlichen Waffe und jeweils eine wegen dem Tragen einer versteckten Waffe und Einbruchs.

Zunächst wurden vom Gericht die Anklagepunkte konkretisiert und eine Kaution festgelegt. Diese beträgt eine Million Dollar und kann nicht in Casino Chips hinterlegt werden. Carleo selbst bestreitet bis jetzt praktisch alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe und machte noch keine Angaben zu dem Fall. Zu seinem Pech war er vor seiner Verhaftung dem verdeckten Ermittler gegenüber leider nicht so schweigsam.

Der Undercover Cop stellte dem 29-jährigen Sohn eines Richters aus Las Vegas nämlich die ein oder andere Falle, in die der eigenen Angaben zu folge spiel- und drogensüchtige Carleo auch prompt tappte. So schlug der Polizist Carleo unter anderem vor, doch einfach gemeinsam das Bellagio Casino auszurauben, um an noch mehr Chips zu kommen, woraufhin Carleo lachend entgegnete, dass er das ja schon gemacht hatte. Außerdem führte Carleo dem Cop gegenüber aus, dass er bereits 300.000 der erbeuteten 1,2 Millionen Dollar schon wieder im Bellagio verloren hätte, davon alleine $70.000 zu Silvester. Der zuständige Richter überprüft derzeit, inwiefern diese Aussagen gegen Carleo verwendet werden können.

[cbanner#2]

Sollte Carleo wirklich der gesamte Überfall nachgewiesen werden und nicht nur der Handel mit den gestohlenen Chips, dürfte er aufgrund der zahlreichen Anklagen für sehr, sehr lange Zeit hinter Gitter wandern. Schließlich beträgt in Nevada alleine die Höchststrafe für bewaffneten Überfall schon 99 Jahre.

Zur Erinnerung: Mitte Dezember stürmte ein bewaffneter Räuber in Motorradbekleidung mit Vollvisierhelm die High Roller Area des Bellagio Casinos in Las Vegas und raubte dort rund 1,3 Millionen Dollar in Chips von einem der Craps Tische. (Artikel) Das Bellagio kündigte daraufhin an, alle 25k Chips aus dem Verkehr zu ziehen. (Artikel) Diese Ankündigung dürfte beim mutmaßlichen Räuber Anthony Michael Carleo für Panik gesorgt haben und er versuchte – auf gelinde gesagt nicht besonders kluge Weise – die Chips via 2+2 Forum zu verkaufen. Kurze Zeit später wurde er verhaftet. (Artikel)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben