CAPT Bregenz: Siege für Hanh Tran und Markus Lehmann

Heute beginnt im schönen Vorarlberg das lang erwartete Main Event der CAPT Bregenz, doch zuvor fiel letzte Nacht noch gleich in zwei Side Events die Entscheidung.

Da wäre zunächst das €1.000 NLH Event. Acht der vormals 164 Spieler waren gestern in das hübsche Casino, nur einen Steinwurf vom Bodensee entfernt, gekommen, um untereinander den Sieg auszumachen. Geendet hat das Ganze dann auch mit einem fulminanten Start-Ziel Sieg von Hanh Tran (Foto), der bereits als Chipleader in den letzten Tag des Events gegangen war. Er besiegte im Heads Up Hermann Wechselberger, wofür er mit 42.530 Euro belohnt wurde.

Hier das Payout des Events:

1. Hanh Tran A 42.530 €

2. Hermann Wechselberger A 30.225 €

3. Daniel Wichmann D 21.190 €

4. Taffareu  CH 15.580 €

5. Johann Schamne D 11.530 €

6. Domingo Cabarrubia CH 8.255 €

7. Valter D’Agostino I 5.610 €

8. Ronny Kaiser CH 4.050 €

9. Alexander Kostic A 3.115 €

10. Paul Knebel D 2.495 €

11. Gerold Mittendorfer A 2.025 €

12. Michael Pirro D 2.025 €

13. Johan Brolenius SWE 2.025 €

14. Marko Ilicic BiH 1.715 €

15. Joachim Theisen D 1.715 €

16. Stefano Bertoldi I 1.715 €

[cbanner#1]

Ebenfalls zu Ende ging gestern das €200 PLO Rebuy Turnier. 80 Spieler sorgten durch 88 Rebuys und 71 Addons für einen Prizepool von 45.410 Euro. Den Löwenanteil davon schnappte sich der deutsche Full Tilt Pro Markus Lehmann. Er besiegte im Heads Up den Österreicher Peter Mühlbek und kassierte dafür €13.620.

Hier das Payout des Events:

1. Markus Lehmann D 13.620 €

2. Peter Mühlbek A 9.990 €

3. Niko  D 7.265 €

4. Günter Fortkord D 4.995 €

5. Dragan Galic HR 3.635 €

6. Roger Haffter CH 2.725 €

7. Tibor Tolnai HU 1.820 €

8. Michael Brand D 1.360 €

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben