Das swingige Leben des Viktor B.

Man nennt ihn wohl nicht umsonst den Swing King… Wäre diese News gestern Abend erschienen, würden wir euch an dieser Stelle nur von Viktor Bloms beachtlichen Gewinnen berichten.

Isildur hatte gestern nämlich wiedermal einen amtlichen Heater hingelegt und gegen Daniel Cates eine selbst für die Verhältnisse der beiden High Roller ausgesprochen sicke Session gespielt. Das Aufeinandertreffen der beiden war sogar so krank, dass man es durchaus als eines der wildesten Duelle auf den $25/$50 PLO Tischen aller Zeiten bezeichnen könnte.

Die zwei Actiongaranten spielten mit einer vorgeschriebenen 3-Bet, was dazu führte, dass die Pots meisten Preflop schon in ungeahnte Höhen wuchsen. Gefühlt waren Blom und Cates in jeder zweiten Hand All-in und so verwundert es auch nicht, dass zumindest einer der beiden bald mit einem riesigen Stack dasaß. Gestern war dies Viktor Blom. Denn obwohl sich beide mit nur 100BB, also $5k eingekauft hatten, konnte der Schwede einen der Tische mit einem 220.000 Dollar Stack verlassen, was mal eben schicke 4.400 Big Blinds sind. Doch damit nicht genug. Insgesamt nahm Blom Daniel Cates in 2.058 Händen gut 343.000 Dollar ab und stampfte den Mann aus dem Dschungel, der auf PokerStars allerdings w00ki3z. heißt, nach allen Regeln der Kunst ein.

Doch wie eingangs erwähnt: Man nennt ihn wohl nicht umsonst den Swing King… Denn einige Stunden später traf Viktor Blom unter sehr ähnlichen Voraussetzungen auf Scott „urnotindanger“ Plamer, doch dieses Match sollte einen ganz anderen Ausgang nehmen. Palmer erleichterte Blom in rund 1.500 Händen um rund 160.000 Dollar und sorgte somit dafür, dass Isildurs so steil ansteigender Gewinngraph der letzten Tage eine deutliche Delle bekam.

Doch nicht nur Viktor Blom musste feststellen, dass Fortuna eine launische und wechselhafte Gefährtin ist. Denn nachdem sich Daniel Cates in seinem Match gegen Isildur die kalte Schulter gezeigt hatte, schenkte sie ihm einige Stunden später auf Full Tilt wieder ihre Gunst. Denn als jungleman12 dort beim PLO HU $100/$200 auf Alexey „NoPasaran“ Makarov traf, konnte er diesem rund 300.000 Dollar abnehmen und seine Verluste somit beträchtlich minimieren, während Makarov einen schönen Teil des Geldes, das er kürzlich cadillac1944 abnehmen hatte können, auch schon wieder weiterverteilen musste.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben