Macau Poker Cup: Charles Chua und Alexander Nishkun setzen sich durch

Das Grand Casino Lisboa platzt zurzeit aus allen Nähten, so groß ist der Run auf die Events des Macau Poker Cup. Für Tag 1A des Red Dragon Main Events (Buy-In: HKD $11.000 – etwa 1030 Euro), bei dem ein Preisgeld von HKD $3.000.000 (280.000 Euro) garantiert ist, meldeten sensationelle 217 Spieler. Der Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr, als insgesamt 321 Spieler an den Start gingen, wird klar übertroffen werden. Grund: Mehr als 200 Spieler haben sich bereits für Tag 1B eingeschrieben. Morgen auch dabei sind die Team PokerStars Pros Marcel Luske, Pieter de Korver, Bryan Huang, Celina Lin und Dale Philip.

Aus dem ersten Tag, den 82 Spieler überlebten, ist Anutr Amranand (Thailand) als Chipleader hervorgegangen. Sein Stack beträgt beachtliche 136.200 Chips. Knapp dahinter rangiert der Russe Yury Balyasnikov (129.600). Etwas abgeschlagen folgen Chi-li Lai (Taiwan) mit 96.000 Chips und der Finne Niko Nyman (95.800).

Auch die Side Events werden bestürmt. Beim HKD $1500 Deepstack Turnier lief es für Alexander Nishkun (Foto links) wie am Schnürchen. Der Russe kämpfte sich durch das 227 Teilnehmer starke Feld bis an den Final Table vor, fand dort die richtigen Karten und holte sich den Turniersieg. Der wurde Nishkun mit einem Preisgeld von HKD $ 71.085 (rund 6600 Euro) versüßt.

Optimal war auch der Auftritt des Malaien Charles Chua (Foto rechts) beim HKD $3.000 NLH Event (HKD $350.000 garantiert). Durch 274 Starter wurde der Preispool mehr als verdoppelt. HKD $ 732.402 wurden ausgespielt. Charles Chua holte den Sieg und steckte sich HKD $168.202 Prämie ein.

Weitere Details zum Macau Poker Cup gibt es hier …

Alle Informationen über den MPC auf www.pokerstarsmacau.com im Internet.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben