WPT LA Poker Classic: Joe Deniro, Jason Senti und Michael Mizrachi vorn dabei

681 Spieler, 10.000 US-Dollar Buy-In: Beim Main Event der World Poker Tour LA Poker Classic im Commerce Casino geht es auch in diesem Jahr um Millionen! Die ersten 64 Plätze werden bezahlt, ein Preispool von $6.537.600 ausgespielt. Der Gewinner wird  seinem Bankkonto $1.654.120 hinzufügen.

Doch es ist noch ein langer Weg ins Geld. Zehn Level wurden bis jetzt gespielt. Das Feld ist mittlerweile auf 239 Spieler zusammengedampft. Heute und morgen werden je fünf weitere Levels stattfinden. Am Dienstag wird dann solange gepokert bis der Final Table erreicht ist. Der findet am Donnerstag statt. Aktuell ist der US-Amerikaner Joe Deniro (Foto) in Führung. Der Tattooliebhaber hat 366.700 einsammeln können.

Auf den weiteren Plätzen folgen James Carroll (264.800) und Jason Senti (258.200), der sich schon beim Main Event der World Series of Poker 2010 an Final Table (7. Rang) spielte. Auch gut im Rennen ist Mike Sowers (252.500). Und dann ist schon der erste Top-Spieler zu finden: Michael „The Grinder“ Mizrachi. Der Ex Medizinstudent und heutige Poker Pro, der schon 2005 die LA Poker Classic gewinnen konnte, wird mit 227.600 in den heutigen Tag und auf die Jagd nach den Millionen gehen.

Auf dem 7. Platz im Chipcount findet sich ein weiteres bekanntes Gesicht: Juan Carlos „El Matador“ Mortensen. Der Spanier, Gewinner der WSOP 2001, der WPT Five Star World Poker Classic 2007 und Sieger der Hollywood Poker Open 2010, hat sich mit 204.900 Chips eine gute Ausgangsposition verschafft. Erfreulich aus europäischer Sicht ist der Auftritt von Richard Toth. Der Ungar, nicht nur bekannt durch seine Erfolge bei den Austrian Classics, rangiert mit 145.200 Chips zurzeit im Mittelfeld. Auch noch dabei sind Phil Hellmuth (128.100), Mike Matusow (106.200), Kathy Liebert (88.200), Erik Seidel (83.300) und Superstar Phil Ivey (76.500), der sich 2008 den Sieg bei der LA Poker Classic schnappte. Andere Poker Pros sind dagegen bereits auf der Strecke geblieben. Antonio Esfandiari, Daniel Negreanu, Johnny Chan, Gavin Smith, Prahlad Friedman und Liv Boeree sind raus.

Übrigens: 2010 ging es bei der WPT LA Poker Classic um noch mehr Kohle. $7.152.000 wurden ausgespielt. Der Ungar Andras Koroknai landete auf dem ersten Platz, was ihm rund 1,8 Millionen Dollar einbrachte. (Foto: WSOP)

[cbanner#2]

Die Payouts am Final Table der WPT LA Poker Classic:

1. $1.654.120
2. $908.730
3. $640.680
4. $421.680
5. $304.000
6. $235.350
7. $176.520
8. $130.750

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben