Cash Kings: Markus Golser beim High Stakes Poker dabei!

Kaum ist die Meldung vom neuen Live-Format „Cash Kings“ raus, schon ist der erste Hai am Tisch. Full Tilt Pro und Cash Game Spezialist Markus Golser wird beim High Stakes Poker im Kings Casino dabei sein! Der Österreicher hat sich seinen Platz am TV-Tisch reserviert, den Hochgepokert.com am kommenden Wochenende (Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. März) jeweils von etwa 21 Uhr bis 1 Uhr morgens als Livestream übertragen wird.

Markus Golser ist ein Urgestein der europäischen Pokerszene. Er ist als Omaha-Pot-Limit-Spieler gefürchtet und kann als Turnierspieler überzeugen. Bereits 1996 landete er bei der German Poker Convention im American Card Club in Salzburg am Final Table, wurde Zweiter. Weitere Erfolge reihten sich an: Sieg bei der Austrian Masters 2000, Gewinn der Torneo Di Poker 2001, Zweiter beim Main Event der Bregenz Open 2005, Gewinn des Big Double in Baden 2006, Platz 5. bei der EPT Prag 2007. Bei der World Series of Poker erreichte er 2000 eine absolute Top-Platzierung. Beim $2.500 Pot Limit Omaha Event kämpfte er sich auf Platz 3 hinter Amarillo Slim Preston und Phil Ivey.

Trotz seiner Erfolge im  Turnierzirkus zählt Golser zu den stärksten Cash Game Spielern überhaupt, der auf dem europäischen Festland keinem Gegner aus dem Weg geht. „Es gibt sehr viele Spieler, die ich sehr schätze, aber Angst habe ich vor keinem Spieler. Obwohl es zahlreiche gute Pros gibt, sollte man sich nie mit Angst an den Pokertisch setzen“, sagt Golser, der am Freitag im Kings Casino Rozvadov eintreffen wird. Bedenken hätte er nur bei einigen Pros aus Nordamerika. „Einige amerikanische Spieler würde ich vielleicht meiden, aber in Europa trete ich gegen jeden an.“

Golser ist begeistert von „Cash Kings“ und räumt dem Format gute Chancen ein, ein großes Publikum anzusprechen. Durch den Livestream gibt es kaum Verzögerungen, die Hole Cards der Spieler werden gezeigt und die Zuschauer sind so nah an der Action wie noch bei keinem Format zuvor. Das erhöht die Spannung und zeigt Cash Game aus einer neuen Perspektive. Da die Sendung nicht geschnitten wird, bekommt der Zuschauer auch die Atmosphäre am Tisch und die Gespräche zwischen den Spielern mit. Für Golser Aspekte, mit denen „Cash Kings“ punkten kann.

„Zusammenschnitte sind für den Zuschauer vielleicht auf den ersten Blick interessanter, aber ich sehe viel Potenzial in diesem Projekt. Bei Highlights am Tisch kann man meist nie die Dynamik einfangen, nie die History und die Kleinigkeiten sehen, warum ein Spieler wie regiert hat. Dem Zuschauer wird bei Cash Kings sicher mehr Einblick in das Cash Game ermöglicht als bisher“, sagt Golser. Seine Meinung: „Dieses Format hat definitiv Zukunft.“

Mehr Informationen zur Sendung gibt es hier …

Welche Gedanken sich Götz Schrage über den Pokerpro Markus Golser macht erfahren Sie hier …

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben