Greg Raymer jetzt bei Full Tilt?

Lange war der Fossilman ja nicht heimatlos. Am Rande der NBC Heads Up Championship sorgte eine Sichtung der besonderen Art für Aufsehen: Greg Raymer wurde dort nämlich mit einem Full Tilt Patch gesehen. (Foto)

Der Weltmeister von 2004 hatte sich bekanntlich ja vor wenigen Wochen von seinem langjährigen Sponsoringpartner PokerStars getrennt und seitdem auf Heimatsuche. Warum die Beziehung zwischen Raymer und der größten Pokerplattform der Welt in die Brüche gegangen war, ist nicht bekannt. Gerüchte besagen allerdings, dass es einmal mehr am lieben Geld gescheitert ist, da Raymer nicht mit den Bedingungen seines neuen Vertrags einverstanden war.

Nun dürfte er auf jeden Fall bei Full Tilt eine neue Heimat gefunden haben. Denn obwohl er noch nicht in der illustren Riege der Team Full Tilt Pros geführt wird, dürfte der Patch ein eindeutiges Zeichen dafür sein. Auch die Tatsache, dass er bereits via dem offiziellen Full Tilt Twitter Account willkommen geheißen wurde, sprechen für eine längerfristige Verpflichtung und nicht bloß eine einmalige Angelegenheit.

[cbanner#2]

Raymer hat sich bei seinem ersten Auftritt mit neuem Patch auch gleich gut geschlagen und es in die zweite Runde der Championship geschafft. Dass er in der ersten Runde mit Mike Matusow auch gleich einen seiner potenziellen, zukünftigen Teamkollegen eliminiert hat, wird die Willkommensfeier hoffentlich nicht trüben.

Sollte der Fossilman einen richtig tiefen Lauf hinlegen und das Turnier am Ende vielleicht gar gewinnen, wäre dies übrigens ein dicker Zahltag für Tony G. Raymer hatte nämlich 40 Prozent Shares an sich auf ChipMeUp verkauft. Dies sind insgesamt 4.000 Anteile, wovon 2.847 zum Schnäppchenpreis von je $3 zu haben waren. Davon hat sich der Mann mit der wahrscheinlich größten Klappe diesseits von Phil Hellmuth gleich 2.000 Stück geschnappt und hält somit ein Fünftel an Greg Raymer. Ein Sieg des Neo Full Tilt Spielers würde ihm also 150.000 Dollar einbringen. Bedenkt man Tony Gs Geschick bei Investments, macht dies Greg Raymer plötzlich zu einem deutlichen Favoriten auf den Sieg…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben