Sky High Stakes: XWINKS Lauf hält an

Alle paar Monate sorgt irgendein mysteriöser Newcomer auf den Sky High Stakes für Furore, so auch in den letzten paar Tagen. Praktisch aus dem Nichts kommend rockt ein Spieler namens „XWINK“ seit Anfang dieser Woche die teuersten Tische auf Full Tilt und zerlegt dort praktisch im Vorbeigehen alles, was auf den Nosebleeds Rang und Namen hat.

Mittlerweile ist er unglaubliche 1,6 Millionen Dollar im Plus und wie es scheint, dürfte sein wahnsinniger Lauf einfach kein Ende nehmen. Seit Donnerstag spielt der kanadische High Roller praktisch Nonstop und nichts und niemand ist dabei vor ihm sicher. Nachdem er bis gestern Abend bereits 1,2 Millionen up war, traf er beim $500/$1.000 CAP PLO HU auf keine Geringeren als Andreas „skjervoy“ Torbergsen und Phil Ivey, die ihm allerdings auch beide wenig entgegensetzen hatten, jedoch vor den ganz großen Verlusten bewahrt blieben. Ivey, der zeitweise schon fast 300.000 Dollar vorne gewesen war, verlor schlussendlich rund 40.000 Dollar, Torbergsen rund 50.000.

[cbanner#2]

Das meiste Geld donatete einmal mehr Rui Cao an XWINK. Der französische High Roller wird seit knapp 48 Stunden von XWINK ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und dürfte mittlerweile – nachdem er erneut knapp 400k abgeben musste – fast eine Million Dollar down sein. Während derzeit allerdings fast alle an den Kanadier verlieren, ist es ausgerechnet ein Deutscher, der ihm ein bisschen was seiner Winnings wieder abnehmen konnte. XWINK setzte sich nämlich mit O Fortuna PLS an einen $1k/$2k Limit Tisch und wurde dafür auch gleich mit einer 120.000 Dollar Schlappe bestraft, was ihm ob seines unglaublichen Heaters aber relativ egal gewesen sein dürfte.

Dies ist übrigens nicht das erste Mal, dass XWINK so einen unglaublichen Lauf hinlegt. Vor zwei Jahren spielte er sich auf Ulitmate Bet von $11 hoch auch auf einen angeblich siebenstelligen Betrag, verschwand danach aber komplett von der Bildfläche. Nun ist er allerdings zurück und spielt sich mit seinem Run die Herzen der Railbirds in aller Welt. Vor allem, da es nicht danach aussieht, als würde XWINK einen Gang zurückschalten. Derzeit sitzt er mit rund 1,5 Millionen verteilt an sieben Tischen und wartet auf Action. Die Pokerwelt sieht dabei bebannt zu und nicht wenige fragen sich: Ist XWINK der neue Isildur?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben