Verpokert sich Phil Hellmuth?

Erschreckende Parallelen tun sich auf. Hier der dauerverletzte ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, der sich lieber auf die Tribüne setzt, statt die Ersatzbank zu drücken und da die alternde Pokerdiva Phil Hellmuth. Wobei Angebote wird es für beide geben. Genug und hoch dotiert. Der saudiarabische Vizemeister Al-Ittihad sucht dringend einen kopfballgefährlichen Mittelfeldspieler und auch für Phil Hellmuth wird sich wohl ein Plätzchen finden. Nur dumm, dass die Onlineanbieter mit der großen Geldbörse so überschaubar sind wie die virtuellen Pokertalente des Poker Brats.

In einem kurzen Interview mit dem amerikanischen Strippenzieher Matt Savage ließ Phil Hellmuth ein wenig über seine Pläne durchsickern. Wo genau der Weg hinführen wird bleibt offen. Jedenfalls werden Gespräch geführt und vielleicht haben wir ja mit Phil bald einen neuen Medienkollegen. Das Moderieren und Kommentieren scheint ihm Spaß zu machen und ESPN hätte sicher das notwendige Kleingeld in der Kassa. Wenig begeistert allerdings zeigen sich die immer gut unterrichteten User des TwoplusTwo Forums. Wobei man ihm selbst dort einen gewissen Unterhaltungswert nicht absprechen möchte. Hochgepokert.com wird an der Story dran bleiben. Zu schade, dass sich Phil Hellmuth dann doch nicht bei amerikanischen Version von Dancing Stars angemeldet hat. Die ganze Redaktion hatte sich schon auf die Youtube Clips gefreut. Sorgen muss man sich trotzdem nicht machen. Spätestens zur WSOP 2011 wird Hellmuth seinen großen Auftritt haben und sicher wird das Logo eines neuen Sponsors seine stolze Brust zieren. Bleibt nur zu hoffen, dass in Saudi-Arabien Poker nicht mit fünfzig Peitschenhieben bestraft wird.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben