XWINK verliert eine Million, Daniel Nergreanu ein Trainingsmatch

Wenn Viktor „Isildur“ Blom der Swing King ist, dann dürfte XWINK wohl sein unrechtmäßiger Sohn sein, der Prince of the Rollercoaster vielleicht. Denn was dieser XWINK derzeit auf den Sky High Stakes aufführt, ist wahrscheinlich die wildeste Achterbahnfahrt seit Isildurs legendärem Aufstieg und Absturz im Herbst 2009.

Praktisch kein Tag vergeht, ohne dass der mysteriöse Kanadier entweder der größte Gewinner oder der größte Verlierer der ganz teuren Partien ist, wobei man anmerken muss, dass es in den letzten Tagen für XWINK eher bergab geht. So auch am Ende dieser Woche. Da kam der arme Shootingstar nämlich ziemlich unter die Räder. Dabei waren es vor allem Daniel „jungleman12“ Cates und Alexey „NoPasaran“ Makarov (NoPasaran heißt übrigens bezeichnenderweise so viel „Sie werden nicht durchkommen“ und war der Leitspruch der linken Freiheitskämpfer im spanischen Bürgerkrieg) die sich bei XWINK praktisch nach Blieben bedienten und ihm an den diversen PLO HU Tischen – angefangen von $200/$400 bis hin zu $500/$1.000 – insgesamt rund 1 Million Dollar abknöpften. Ein Verlust, der scheinbar selbst den sonst so coolen XWINKin die Verzweiflung trieb:

XWINK: ill give u agood tip
XWINK: dont play when your tilted
jungleman12: yep true
XWINK: im so tilted its not even funny

XWINK: im on super tilt rite now
XWINK: canu hurry up and take my roll

XWINK: its taking forever
jungleman12: well
jungleman12: we can do 4 tables
XWINK: kk
XWINK: i hope u bust me in less than 1 hour

[cbanner#2]

Seit dieser Session hat man den jungen Kanadier nicht mehr auf den Nosebleed Limits gesehen und es ist wohl anzunehmen, dass er sich erst einmal seine sprichwörtliche blutige Nase versorgen muss. Broke dürfte er jedenfalls noch nicht sein, schließlich müsste er – insofern er nichts ausgecasht hat – noch gut 600.000 Dollar in seinem Account haben.

Ebenfalls eine blutige Nase holte sich in den letzten Tagen Daniel Negreanu ab. Das Pokerkid spielte gestern und vorgestern scheinbar wieder einmal eine kleine Trainingssession für sein Match gegen Isildur und setzt sich zu diesem Zweck an gleich mehrere der nach Isildur benannten NLHE $50/$100 Tische, immer vier zu gleich. Dort bekam er es dann mit Ben „Sauce123“ Sulsky zu tun und wenn es sich dabei bereits um einen SuperStar Showdown gehandelt hätte, wäre Daniel mit Bomben und Granaten broke gegangen. Sulsky nahm ihm in nicht einmal 900 Händen über 210.000 Dollar ab und hinterließ dabei ein sichtlich geschocktes Pokerkid. Man darf gespannt sein, wie viele dieser Trainingssessions Negreanu bis zum nächsten Wochenende wohl noch einlegen wird. Die Regulars stehen jedenfalls mit Sicherheit jederzeit als Sparringspartner zur Verfügung…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben