European Poker Tour: Snowfest in Saalbach-Hinterglemm

Das Alpine Palace in Saalbach-Hinterglemm (Österreich) ist vom 20. bis zum 25. März erneut Austragungsort des EPT Snowfest. Das fünftägige Main Event (Buy-In/Fee: 3.750 Euro), bei dem die Teilnehmerzahl auf 500 Spieler begrenzt ist, beginnt am kommenden Sonntag (Start: 14 Uhr) mit Tag 1A. Die Spieler starten mit 30.000 Chips. Die Levelzeit beträgt 60 Minuten am Tag 1 und 75 Minuten an den folgenden Tagen. Ebenfalls am Sonntag (Start: 21 Uhr) findet mit dem No Limit Hold’em Turbo 8-max Bounty (Buy-In: 500 Euro) das erste Side Event statt.

Das Main Event wird am Montag mit Tag 1B fortgesetzt. 24 Stunden später, am Dienstag, werden die verbleibenden Spieler von Tag 1A und 1B im Hauptfeld zusammengeführt. Ebenfalls am Dienstag (Start: 21 Uhr) beginnt ein auf zwei Tage angesetztes No Limit Hold’em Event (Buy-In/Fee: 1.100 Euro). Am Mittwoch wird das Main Event um 14 Uhr fortgesetzt. Gespielt wird solange bis nur noch 24 Spieler übrig sind. Abends (21 Uhr) startet ein weiteres Side Event (No Limit Hold’em, Buy-In/Fee: 2.150 Euro), dass auch über zwei Spieltage gehen wird. Am Donnerstag erfährt das Feld des Main Event eine weitere Reduzierung. Man spielt bis zum Final Table runter. Die letzten acht Spieler treffen sich dann am Freitag (Start: 14 Uhr) zur Entscheidung. Auch das Highroller Event (Buy-In: 10.000 Euro), das am Donnerstag beginnt, wird an diesem Tag beendet. Das Team von Hochgepokert.com ist beim EPT Snowfest dabei und berichtet in der PokerToday Sendung. Alle Informationen zum EPT Snowfest unter www.europeanpokertour.com im Internet

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben