Österreich: Poker Spring Challenge in vollem Gange

Nicht nur in Wien hat der pokertechnische Frühling schon eingesetzt, auch in Innsbruck ist der Lenz bereits eingetroffen. Dort findet im Casino Innsbruck derzeit die Poker Spring Challenge der Casinos Austria statt. Das Markenzeichen dieser Turnierserie sind die recht erschwinglichen Buy Ins. So ging es am Donnerstag zum Beispiel mit einem €100 NLH Turnier los, das zum Auftakt auch gleich ausverkauft war. 109 Spieler sorgten für einen Prizepool von 9.810 Euro, wovon sich der Italiener Claudio Hueller den Löwenanteil schnappte (Hochgepokert.com berichtete).

Beim zweiten Event, einem €259 Knockout Bounty Turnier, sorgten dann 69 Spieler für einen Prizepool von €12.940. Damit war das Turnier nicht ganz so gut besucht, wie das Auftaktevent. Hier gab es dafür aber gleich einen doppelten Heimsieg. Der Österreich Josef Aschaber besiegte im Heads Up seinen Mitösterreicher Martin Baumgartner und konnte dafür € 3.880 kassieren.

[cbanner#2]

Payouts:

1. Josef Aschaber A € 3.880

2. Martin Baumgartner A € 2.840

3. Cyrillus Kotter D € 2.070

4. Marco Naschberger A € 1.420

5. Oliver Srienz CH € 1.040

6. Lorenz Bühler D € 780

7. Gregor   CH € 520

8. Martin Bertalan A € 390


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben