Superstar-Showdown: Kurzer Prozess!

Viktor ‘Isildur1’ Blom war klarer Favorit gegen Daniel ‚KidPoker‘ Negreanu, als es am Sonntag zur sechsten Auflage des Superstar Showdown kam. Im Training (wir berichteten an dieser Stelle …) musste Daniel bereits rund $500.000 Lehrgeld zahlen. Und so kam es, wie es kommen musste. Wie beim vergangenen Boxkampf zwischen Klitschko und Solis gab es ein K.O. und ‚KidPoker‘ musste bereits nach 1.429 Händen die Segel streichen, denn ‚Isildur1‘ nahm ihm seine komplette ‚Challenge Bankroll‘ von $150.000 ab!

Daniel zeichnete sich als guter Verlierer und kündigte auf Twitter das Rückspiel für kommenden Sonntag an: „Okay, hab die Niederlage nun überwunden. Werde diese Woche wieder grinden und das Rückspiel mit frischen 150K nächste Woche starten.

Dass Isildur1 aber nicht nur der bessere HU-Spieler ist, sondern dass es auch einfach rund lief, sollen folgende Hände beweisen:



Das Geld wanderte also im ziemlich schnellen Tempo auf die Seite Isildurs, sodass zwischenzeitlich sogar auf nur drei Tischen weiter gespielt werden konnte. Nachdem aber Daniel sich wieder $20.000 erkämpft hatte, konnte auf allen vier Tischen wieder gegrindet werden. Doch dann kam es zur entscheidenden Hand: Am Flop Ts3d2s wanderten alle Chips in die Mitte und Daniel lag mit AhTh gegen den Flush-Draw von Isildur vorne doch am River 9s schepperte es richtig und Daniel musste an zwei Tischen seine Segel streichen.


Am Ende hieß der überlegende Sieger – wie zu erwarten – Viktor Blom. Er räumte jedoch ein, einfach immer besser getroffen zu haben, wie folgender Dialog zeigt:

KidPoker: bei dir läufts richtig gut
Isildur1: ja, schon irgendwie krank
Isildur1: ich treffe die ganze Zeit die Nuts
KidPoker: ja, das macht es leicht :)
Isildur1: yep hehe

Nächsten Sonntag ist es dann wieder soweit. Um 21.00 MEZ treten die beiden wieder an und auch wenn Viktor ‚Isildur1‘ Blom nicht so gut trifft, wie in der vergangenen Session, so ist er doch klarer Favorit. Das Duell „Alt“ gegen „Jung“, Live-Pro gegen Online-Star, Turnier-Spezialist gegen Cash-Game Swing King erreicht neue Dimensionen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben