Österreich: Bwin sagt Servus

Heute wird zum letzten Mal die Aktie des Online-Sportwettenanbieters Bwin an der Wiener Börse gehandelt. Danach sagt Bwin Servus und verabschiedet sich Richtung England. Nach der Fusion mit dem britischen Anbieter PartyGaming zur bwin.party digital entertainment plc, die Ende des Monats abgeschlossen ist, wird die Aktie ab 1. April nur noch auf dem Londoner Börsenparkett gehandelt. Die Aktionäre beider Unternehmen hatten der Fusion mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. bwin-Aktionäre bekommen für ihre untergehenden Papiere 12,23 Aktien von bwin.party und werden an dem neuen Konzern rund 51,7 Prozent der Anteile halten.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben