Phil Galfond: Leben mit der Rutsche

Pimpin ist ja bekanntlich nicht leicht, das wusste schon Ice T. Der Original Gangster, der mittlerweile eher bei der Schauspielerei als bei drive by shootings zu Hause ist, könnte sich in dieser Disziplin allerdings Tipps von Phil Galfond holen.

Denn nicht genug damit, dass Galfond bekanntlich Millionen Dollar beim Poker gewonnen hat und in einer Nacht mehr Geld gewinnt oder verliert als ein waschechter Pimp in einem ganzen Leben erpimpen kann, weiß er auch, wie man stilecht seinen Besitz aufmotzt. In einem Artikel in der Immobilien Sektion von Yahoo.com wird derzeit nämlich Galfonds Appartment im East Village von New York City präsentiert und was sich der junge High Roller zur Verschönerung seiner Wohnung einfallen hat lassen, versetzt sogar die erfahrenen Kollegen von „Schöner Wohnen“ in Staunen.

Wo sich die Kreativität anderer in riesigen Heimkinosystemen, exotischen Pflanzen oder ausladender Wellnessanlagen erschöpft, hat sich Galfond was ganz Besonderes einfallen lassen: Er besitzt nämlich seine eigene Rutsche. Und was für eine:Nicht etwa eine schnöde Kinderrutsche aus billigem Plastik, nein, der Junggeselle von Welt rutscht auf hochglanzpoliertem Edelstahl. Doch wer glaubt, Galfond hätte sich die Spielplatzattraktion nur zum Spaß in sein Luxuspenthouse einbauen lassen, irrt zumindest teilweise. Die Rutsche hat nämlich auch eine durchaus praktische Existenzberechtigung.

[cbanner#2]

Phil hatte sich nämlich zwei übereinanderliegende Appartments gekauft und diese von einem Architekturbüro zu einer einzigen Wohnung zusammenfassen lassen. Bei diesem Umbau war ihm dann die Erkenntnis gekommen, wie viel Zeit er doch mit lästigem Stiegensteigen verschwendet. Eine aus unserer Sicht auch vollkommen einleuchtende Feststellung. Wer will schon auf einer Treppe herumgammeln, wenn er auch eine Rutsche hinuntersausen kann?


Die Kollegen von Yahoo zeigen sich jedenfalls schwer beeindruckt von dieser innovativen Art, eine Wohnung zu pimpen. Was Ice T. und Xzibit dazu sagen, ist leider nicht bekannt. Auch nicht, wie viele Stunden Galfond am Tag im Endeffekt wirklich auf seiner Rutsche verbringt. Vom Pokern scheint sie ihn jedenfalls nicht abzuhalten. Denn mit einem Reingewinn von fast zwei Millionen Dollar ist Phil schlicht und einfach der erfolgreichste Spieler auf den Sky High Stakes des letzten Monats überhaupt. Mehr dazu und zu all den anderen Gewinnern, aber auch den Verlierern könnt ihr in unserem High Stakes Report nachlesen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben