EPT Berlin von der Ferne genießen – Tobias Falke und der Sandwich – Wo ist Donev?


„Das Schönste hier in Wien ist der Schnellzug nach Berlin“

Schlagertexte darf man zwar nicht ganz ignorieren, aber andererseits niemals zu wichtig nehmen. Von wegen Schnellzug nach Berlin und so. Stimmt ja gar nicht, meine verwöhnten Kollegen von Hochgepokert.com und Pokertoday reisen mit was auch immer an, von Schnellzügen habe ich nichts gehört. Und das Schönste aktuell in Wien ist neben dem schönen Wetter immer noch der Live-Blog auf Hochgepokert.com. Allerdings, wenn es um News geht, bin ich ein untreuer Geselle, quasi maximal promiskuitiv. Linkes Fenster unseren geschätzten Blog des Hauses und rechts wird Facebook und Twitter verfolgt.

Benny Spindler mischt den Tisch auf und Tobias Falke ist live dabei. Udo Gartenbach zelebriert ein Arbeitsfrühstück mit Katja Thater. Hermann Pascha checkt im Hotel ein und macht sich auf den Weg. Und Jan von Halle trinkt sein erstes EPT Berlin Red Bull zum stolzen Preis von sechs Euro. Deniz Dahms ist auf dem Weg. Nasr el Nasr formuliert sein erstes Fazit. Rolf Slotboom hat seinen „Relaxing day in Amsterdam“ und verrät gar nichts über Berlin. Unser Live-Blog verrät, dass von den heute gestarteten 315 Teilnehmern noch 298 im Turnier sind. Ich wechsle schnell auf Facebook und hoffe keine neue Statusmeldung von Hermann Pascha zu sehen mit Sätzen: „Schön war es in Berlin. Jetzt fahren wir wieder Heim“.

Jan Heitmann spricht heute mit der Presse und startet am Tag 1B. Nico Behling der Erste (oder Zweite – je nach Perspektive) meldet montags um 13.59 sein Eintreffen am Berliner Hauptbahnhof – dann verliert sich seine Spur (sachdienliche Hinweise nimmt jeder Hochgepokert.com-Redakteur entgegen). In unserem Blog sehe ich ein frisches Bild von Marc Gork. Hochseriös und tadellos gekleidet – was ist passiert? Apropos was plant eigentlich mein liebster Blogger Ivo Donev? Aktuell gefällt ihm der Link zur Casino Austria Poker Tour in Salzburg. Wage mir gar nicht auszumalen, was das bedeuten soll! EPT ohne Donev, das kann es nicht geben (und ich hoffe es wird auch nicht so sein). Vielleicht spielt er ja beide Turniere und wird abwechselnd von österreichischen, deutschen und bulgarischen Kampfjets Level für Level hin und her geflogen. Zutrauen würde ich ihm das und für die österreichischen Maschinen würde ich ihm extra noch die Daumen drücken. Sicher ist sicher!

Was gibt es Neues von Ben Kang? Befreundet ist er seit eben mit dem mir leider völlig unbekannten Alik Sitnyakovsky. Falls jemand der geschätzten Leser einen Kontakt zu Ben’s neuem Freund hat, bitte auch in meinem Namen nachzufragen. Wieso meldet sich Michael Keiner nicht? Und was wurde aus Pantea Persepolis? Ihr letzter Eintrag auf Facebook lautete: „ept check in – schlange von hier bis bagdad.“ Hoffe das war eher metaphorisch gemeint – oder allegorisch? Egal, hoffentlich steht das gute Kind nicht heute noch da und hoffentlich hat sie für Bagdad die richtige Garderobe dabei für den Fall. Erich Kollmann textet „I am still in“ und wir hoffen, der Pokergott hält ihn lange in diesem Zustand.

Es macht Spaß von der Ferne dabei zu sein. Keine Frage, aber irgendwie beneide ich Tobias Falke und die Kollegen vor Ort schon ein klein wenig. Das Klappern der Chips, das Brummen der Mischmaschinen und Surren der Karten vermisse ich dann doch, wenn ich bei mir im Caféhaus sitze und sehnsüchtige Texte in die Tasten hämmere. Dafür habe ich gerade hervorragend (und viel zu spät) zu Mittag gegessen. Eine „Cremige Mandelspargel Suppe“ und danach ein „Bärlauch Risotto mit Garnelen und Blattsalat“. Kollege Tobias Falke musste sich mit einem Starbucks-Sandwich (Mozzarella/Tomate) begnügen, weil er doch keine sechs Euro für ein „Kräfiges Crusty-Roggenbrötchen mit Roastbeef“ investieren wollte.

Unsere Hochgepokert.com Praktikanten Thomas Fabian und Andre Sliwka haben es da noch deutlich schlechter. Essenspausen stehen unteren Chargen laut Dienstvertrag nicht zu und außer japanischem Mineralwasser ohne Kohlensäure gibt es mal an Tag 1A gar nichts (an Tag 1B auch nicht, aber das verraten wir ihnen erst morgen). Wie auch immer. Ein dickes Dankeschön an die Freunde in Berlin. Und ich freue mich auf mehr und noch mehr und noch mehr. Was immer der Refresh Button am Hochgepokert-Live Blog auch bringt, ich werde es lesen und genießen. Aus der Ferne.

PS: Sehe gerade, dass Michael Keiner der hübschen Gloria Balding auf Pokerstars.tv ein Interview gibt. Kein Wunder, dass er da uns normalsterbliche Facebook-Fans vorübergehend vergisst.


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben