Schweiz: Grand Casino Baden mit Gewinneinbruch


Wie der Tagesanzeiger in seiner Onlineausgabe berichtet, ist der Bruttospielertrag des Grand Casino Baden in vergangenen Jahr um rund sechs Millionen Franken (etwa 4,57 Millionen Euro) zurückgegangen. Der Rückgang sei vor allem auf die höhere Spielbankenabgabe zurückzuführen. Als weiteren Grund nennt die Zeitung das Konzessionsgesuch der Badener für ein Grand Casino in der Stadt Zürich, über das der Bundesrat im Sommer entscheidet. Die Besucherzahklen blieben dagegen stabil. 2010 kamen 530.000 Personen in die Spielbank. 2009 sind es 534.000 gewesen.


[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben