SuperStar Showdown: Palmer vs Blom Round 2

Heute Abend ist es wieder so weit: Der SuperStar Showdown zwischen Viktor Blom und Scott Palmer geht in die zweite Runde und man darf gespannt sein, wer von den beiden Young Guns dieses Mal die Nase vorne hat.

Letzten Sonntag war es ja bekanntlich Palmer, der als Sieger aus dem Duell hervorgehen konnte. Nach 2.500 gespielten Händen lag „urnotindanger“ knappe 5.425 Dollar vorne, was allerdings wohl weniger an seinem eigenen Geschick – von dem er ohne Frage jede Menge besitzt – lag, sondern am einem gescheiterten Ten-High Bluff seines Gegners kurz vor Schluss, der ihm den dicksten Pot der Session eingebracht hatte. Einen ausführlichen Recap des Showdowns – einschließlich dieses grausamen Bluffs – könnt ihr an dieser Stelle nachlesen.

Bereits in der letzten Woche erlebten wir einen ausgesprochen schnellen, genauer gesagt sogar DEN schnellsten SuperStar Showdown bisher. Palmer und Blom hielten sich gerade einmal vier Stunden mit den 2.500 Händen auf.. Es ist anzunehmen, dass das Match auch heute von einer verdammt hohen Pace geprägt sein wird. Die beiden High Roller lassen nun mal einfach nichts anbrennen und halten sich auch nicht mit allzu langen Pausen auf.

Um 21h deutscher Zeit geht das Match los und mit ein bisschen Glück kann der geneigte Railbird heute Abend also mit einem Auge den Final Table der EPT Berlin verfolgen und mit dem anderen den beiden Young Guns dabei zu sehen, wie sie erneut ihr Feuerwerk des hyperaggressiven Heads Up Pokers abfackeln. Auch dieses Mal ist das Match zwischen Palmer und Blom wieder vollkommen offen und es entscheidet mit Sicherheit die Tagesform.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben