Österreich: Trainer suspendiert Profis wegen Pokerrunde!

Sieht so Kameradschaft unter Profis aus? Alfred Tatar, Fußballtrainer des First Vienna FC 1894, hat vor der letzten Begegnung gegen Austria Lustenau hart durchgegriffen und sechs Spieler wegen einer Pokerpartie aus dem Kader verbannt. Anstatt für eine intensive Trainingseinheit entschieden sich die beiden Goalies Michael Pauli und Marc Traby sowie Patrick Osoinik, Sargon Duran, Goalgetter Djokic und Kapitän Topic lieber für ne flotte Pokerrunde im Hotel. Coach Tatar bekam eine Info gesteckt, überraschte die zockenden Kicker in ihrem Zimmer. Ein Besuch mit Folgen: Tatar strich die Erstligaspieler aus dem Kader und schickte sie auf die Tribüne. Von dort schauten sie ihrem Team beim verlieren zu. Nach einer anfänglichen Führung gab es für den Vienna FC einen „Suckout“: Die Partie ging mit 2:3 verloren. (Foto: First Vienna)

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben