++ EILMELDUNG ++ Washington: Top-Manager von Full Tilt Poker, PokerStars und Absolute Poker verhaftet?


Bei einer Razzia des FBI in den USA gegen Top-Manager der Online-Poker-Seiten PokerStars, Full Tilt und Absolute Poker kam es offenbar zu Verhaftungen! Gegen elf Personen wurde Anklage erhoben. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Den Führungskräften wird unter anderem Geldwäsche, Betrug und illegales Glücksspiel vorgeworfen. Bankkonten wurden gesperrt, Zahlungssysteme der Anbieter blockiert. Die Homepages sind vom FBI gesperrt. Allerdings läuft der Spielbetrieb augenscheinlich weiter, aber ohne US-Spieler. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte eine FBI-Sprecherin: „Die Angeklagten haben gewußt, dass ihre Geschäfte mit US-Kunden und US-Banken illegal gewesen sind.“

[cbanner#2]

21.48 Uhr – Update: Die Anklage ist im Internet verfügbar und kann hier abgerufen werden …

21.52 Uhr – Update: Das FBI hat die Seiten absolutepoker.com, UB.com, Fulltiltpoker.com und pokerstars.com gesperrt.

22.23 Uhr – Update: Offenbar werden die US-Spieler von Full Tilt und PokerStars aus dem System genommen. Der Traffic im Echtgeld schwindet.




Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben