Wette absichern! Sicher ist sicher …

Das war mal wieder knapp. Bereits drei von vier Spielen waren drin, bevor am Abend um 20.45 Uhr dann Neapel gegen Udinese antreten musste. Eigentlich eine klare Sache, da die Quote von 1,65 Neapel als klaren Favoriten auswies. Neapel machte dann auch überlegene 65 Minuten lang das Spiel. Doch dann schaffte es Udinese mit einem Konter Neapel völlig aus der Bahn zu werfen. Die Euphorie des Tages war dahin.

Alles lief so gut rein. Zuerst Übertorwette in der holländischen zweiten Liga. Bereits nach 60 Minuten 3:0 und abgehakt. Valladolid wohl eher ein Zittersieg. Erst der Rückstand. In der 65. Minute dann der Ausgleich. Anschließend drei Rote Karten in Folge für Xerez. Das gab noch mal Hoffnung. Zur 90.Minute schwand diese allerdings und der Wettschein lag schon so gut wie im Mülleimer. Dann doch das erlösende 2:1. Trabzonspor meisterte seine Pflichtaufgabe souverän. Diese ganzen Stimmungshochs und Tiefs, um dann am Abend ohne Gewinn ins Bett zu gehen. Das muss ja nicht sein. Die Situation war nämlich perfekt, um seine Wette abzusichern.

Jetzt werden natürlich einige sagen: Warum eine zwanzig Euro-Wette absichern? Aber wie ihr in den Kommentaren sehen könnt, gibt es auch einige Spieler die mit 500, 1.000 oder mehr Euro spielen. Und das tut dann richtig weh. Die höchste Gesamtquote war 7,14 für die Viererkombi. Rechnen wir mal mit einem Einsatz von 1.000 Euro. Hätte also 7.140 Euro gegeben. Heisst gleichzeitig auch, dass man nachdem die ersten drei Spiele durch waren, bereits 4.462 Euro auf das letzte Spiel geschoben hat. Man hätte also zu diesem Zeitpunkt bereits 3.462 Euro Gewinn verbucht. Da Neapel der Favorit war, gab es auf Doppelchance Udinese (X2) eine Quote von 2,2.

[cbanner#2]

7140 Euro durch 2,2 ergibt einen EInsatz von 3245 Euro. Somit hätte man bei einem Gesamteinsatz von 4245 Euro knappe 2900 Euro sicheren Gewinn. Natürlich entspricht das in keiner Art und Weise der eventuellen vorherigen Ausbeute. Aber der Spatz in der Hand ist halt immer besser als die Taube auf dem Dach. Man hätte sich dann ganz in Ruhe zurücklehnen können. Egal wie das Spiel ausgeht, man ist sicher auf der Gewinnerseite. Nun kommt diese Konstellation nicht allzu oft vor. Entweder ist der Schein bereits vorher kaputt oder die Quoten auf die Doppelchance des gegnerischen Teams sind so schlecht, dass eine Absicherung einfach nicht im Verhältnis steht. In diesem Falle sollte man die Livewette verfolgen und dort auf den richtigen Moment mit den richtigen Quoten warten. Aber in Beispielen wie dem gestrigen Tipp des Tages sollte man den sicheren Gewinn mitnehmen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben